Palestras Place
Willkommen in der mystischen Welt von Kirayan.
Vampire, Elfen, Geister, Gestaltenwandler, Meerjungfrauen und ein mysteriöser Ort namens "Palestras Place".
Neugierig geworden?
Palestras Place

~das Geheimnis von Kirayan~

Wichtig!
Byebye Vampire, Geister und co.! Freut euch auf neue Völker und eine veränderte Story! Sagt allen Bescheid!
Die neuesten Themen
» Quatschecke
Mo 05 Jun 2017, 04:18 von Julia

» Der Nordberg
Mi 03 Aug 2016, 16:04 von Nichneven

» Die Felder
Mi 03 Aug 2016, 15:58 von Nichneven

» Nördlicher Wald
Mi 03 Aug 2016, 15:47 von Nichneven

» Nordstrand
Mi 03 Aug 2016, 15:41 von Nichneven

» Der Fluss am Dorf
Mo 18 Jul 2016, 23:04 von Nichneven

» Der Kräutergarten
Mo 18 Jul 2016, 22:58 von Nichneven

» Der Obstgarten
Mo 18 Jul 2016, 22:50 von Nichneven

» Der Tierstall
Mo 18 Jul 2016, 22:47 von Nichneven

Die Runen
Erde


Wind


Wasser


Feuer


Heilung


Schutz

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

*Zimmer 004 - ♂

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 4 von 7]

76 Re: *Zimmer 004 - ♂ am So 16 Dez 2012, 17:24

Sheba

avatar
Magier
Er blieb vollkommen ruhig, auch als ich zu Ende geredet hatte. Im Rhytmus seines Herzens schoben sich die Gedanken durch meinen Kopf, während meine Finger zurück zu seinem Pulli gefunden hatten. Doch je länger er redete, desto mehr wurde mir bewusst was ich von ihm verlangt hatte. Was ich von ihm verlangte. Mit weit geöffneten Augen starrte ich die Wand neben seinem Hals an, unfähig irgendetwas zu erwiedern. Was wollte ich?
Es war mir verwehrt beides haben zu können, und langsam schlich sich das Gefühl in meinen Körper, dass man bekam wenn man nicht weiß was man tun soll. Wie hatte ich erwarten können, dass er Tyler einfach als einen guten Freund ansah. Ich wollte ...ich wusste nicht was ich wollte.
Ich... startete ich mit erstickter Stimme, schluckte und entzog mich seiner Umarmung. Ich liebe dich. Aber ich weiß nicht...Ich...Ich würde dich immer wieder verletzten. Du kennst mich. Und wie gut er mich kannte. Schmerzvoll stellte ich fest, dass sich eine Träne aus seinem Augewinkel den Weg über seine Wange gefunden hatte. Er weinte. Wegen mir. War das meine Antwort? Wollte ich meine Beziehung beenden ? Andere Frage war, würde es wieder besser werden ? Oder würde ich ihn immer wieder verletzten? Vielleicht sollte ich mich von beiden fernhalten.
Seufzend schloss ich die Augen. Ich würde nicht anfangen zu weinen. Nicht jetzt. Nicht hier.

Benutzerprofil anzeigen

77 Re: *Zimmer 004 - ♂ am So 16 Dez 2012, 17:38

Louis

avatar
Magier Novize
Ich schob sie von mir, um ihr vernünftig in die Augen sehen zu können. Ich wusste, was sie mir sagen wollte.
Etwas zersplitterte in mir. Die SKulptur, die ich in meinem Inneren all die Zeit mit Sheba errichtet hatte, brach mit einem Mal zusammen, die Scherben bohrten sich in mein Herz. Ich schluckte und verengte die Augen, nicht aus Hass oder Wut, einfach aus Verständnis. Du brauchst nicht weiterreden. Ich merkte, wie schwer es für sie war, mir dass zu sagen, was sie wollte.
Ich stand auf und sah sie von oben herab an. Schmerz überschwemmte meine Augen. Schmerz. Mein größter Freund. Ich verstehe dich. Ich komme damit klar. Das war gelogen. Ich würde nie darüber hinwegkommen. Ich schlug den Blick nieder, bevor ich ihn wieder hob und ihn voll und ganz an mein Ein und Alles hängte.
Es tut mir Leid. Dieser vier Worte meinte ich ernst, bevor ich die Tür zu meinem Zimmer öffnete. Ohne einen Blick an sie zu richten, schloss ich die Tür und ging wortlos in mein Zimmer.
Ich setzte mich ans Fenster und sah hinaus in den Himmel. Ich liebte Sheba.

Benutzerprofil anzeigen

78 Re: *Zimmer 004 - ♂ am So 16 Dez 2012, 17:54

Sheba

avatar
Magier
Er log. Und wir wussten es beide. Starr folgte ihm mein Blick, als er aufstand. Ich hatte ihn schlimmer verletzt als ich es sonst je hätte tun können. Ich liebte ihn, aber ich wusste nicht, was ich wollte. Und das hatte mich gerade meinen Freund gekostet. Wütend schlug ich mit einer Hand gegen die Wand, blieb trotzdem sitzten und schloss die Augen. Ich wartete auf einen inneren Ausbruch der Gefühle,aber ansonsten fühlte ich nichts. Nichts außer Wut auf mich selber. Kein Wunsch des Rechtfertigens, nicht mal das Bedürfniss irgendwo anders hinzugehen, um nicht mitten auf dem Flur zu sitzten. Ich war leer. Scheiße!
Fertig mit der Welt stützte ich mich an der Wand hoch, ließ einen letzten Blick auf das Türschild fallen und ging. Allein. Allein-allein-allein. Trauer durchzog mein Herz und ließ es sich schmerzhaft zusammen ziehen.

-->Zimmer 003

Benutzerprofil anzeigen

79 Re: *Zimmer 004 - ♂ am So 16 Dez 2012, 19:01

Louis

avatar
Magier Novize
Am Anfang war in meinem Körper Leere. Etwas schien aus meinem Leben gewichen zu sein. Ein Teil von mir fehlte. So fühlte es sich an, von jemandem verlassen zu werden, den man wirklich liebte.
Mit leerem Blick starrte ich aus dem Fenster, sah wie ein paar Schneeflocken in Richtung Boden segelten. Es ist aus..., flüsterte eine kleine, gehässige Stimme in mir, Sie hat dich verlassen, weil du ihr nicht verziehen hast. Es ist deine Schuld!
Ich rieb mri die Schläfen und stützte den Kopf in die Hände. Aber es stimmte. Es war aus. Die Beziehung zu Sheba war zerbrochen, zebrochen an meiner Eifersucht.
Würde sie morgen mit mir zum Ball gehen? Vielleicht als Freunde, als Bekannte, als Fremde? Ich unterdrückte meine Gefühle und sah zu meinem Schrank, an dem mein Anzug baumelte. Ich hatte ihn mir gekauft, um Sheba zu beeindrucken. Jetzt war alles umsonst. Wir würden nur als Freunde hingehen.

Benutzerprofil anzeigen

80 Re: *Zimmer 004 - ♂ am So 16 Dez 2012, 20:01

Gast

avatar
Gast
Ich sah auf, als die Tür aufging und Louis ins Zimmer kam. Wenig später kam Sheba und Louis zog sie mit sich auf den Gang.
Obwohl alles ruhig blieb, war ich mir sicher, dass da etwas nicht stimmte. Ich zog Mia an mich. "Dann haben wir noch ein bisschen Zeit. Wollen wir was Essen gehen?" fragte ich sie. Louis kam zurück ins Zimmer und ich warf ihm einen fragenden Blick zu.

81 Re: *Zimmer 004 - ♂ am Mo 17 Dez 2012, 11:29

Gast

avatar
Gast
Ich nickte Flo zu, befreite mich dann aber aus seinem Griff und stürmte auf Louis zu. "Was ist los mit dir, Louis?", fragte ich, als ich ganz nah bei ihm stand. Er lächelte nicht, er sah ziemlich traurig aus. Und ich wollte natürlich wissen warum. Warum er plötzlich so traurig war. Natürlich war ich auch manchmal traurig, aber er war irgentwie anders. Ich spürte so etwas.

82 Re: *Zimmer 004 - ♂ am Mo 17 Dez 2012, 16:30

Louis

avatar
Magier Novize
Mein Blick wanderte zu ihr, verschleiert und abwesend. Gewiss musste ich grauenhaft auf die Kleine wirken. Ich nahm ihre Hand und spürte die Wärme, die von dem Kind ausging. Es war ein klitzekleiner Trost, jedoch half es mir nicht wirklich. Mia erinnerte mich mit ihrem Lächeln und den strahlenden Augen an Sheba.
Es ist nichts, Süße. Nach dir keine Sorgen, ich komme zurecht. Ich lächelte schwach und drückte noch einmal kurz ihre Hand, bevor ich sie losließ und in Richtung Tür ging. Ich wusste zu wem ich wollte. Mit Tyler reden, ihm erzählen was passiert war.
Ohne ein Wort verschwand ich.

--> Zimmer 001

Benutzerprofil anzeigen

83 Re: *Zimmer 004 - ♂ am Mo 17 Dez 2012, 17:05

Gast

avatar
Gast
Ich ließ Mia zu Louis gehen und erhob mich. Ich sah Louis nach, wie er nach nur ein paar Worten an Mia das Zimmer verließ. Jetzt würde sie sicher Fragen haben. Was wohl passiert war? Ich zog Mia auf meinen Schoß und setzte mich mit ihr aufs Bett. "Mia? Alles okay?" Ich strich ihr durch ihre seidigen Haare. "Louis gehts im Moment nicht so gut, aber das wird bestimmt wieder." Ich lächelte und setzte ihr mein Cap auf.

84 Re: *Zimmer 004 - ♂ am Mo 17 Dez 2012, 17:13

Gast

avatar
Gast
Ich sah Louis nach. Er hatte gelogen, ganz klar, denn ihm ging es überhaupt nicht gut. Bevor ich etwas machen oder sagen konnte, wurde ich von Flo auf seinen Schoß befördert. "Meinst du?", fragte ich ihn, als er meinte, dass sich Louis schon wieder erholen würde. Ich war mir da nämlich nicht so sicher.
"Ja, bei mir ist alles gut, aber ich hab Hunger!", verkündete ich, denn um diese Zeit hatte ich eigentlich schon gegessen. Was heißt, um diese Zeit sollte ich gegessen haben. Schließlich verflog die Zeit, wenn ich mit Flo spielte, immer so schnell wie heute.

85 Re: *Zimmer 004 - ♂ am Mo 17 Dez 2012, 17:24

Gast

avatar
Gast
"Na dann geh wir jetzt was Essen, 'kay?" meinte ich lächelnd und erhob mich, Mia auf dem Arm. Ich schnappte noch schnell ihre dünne Jacke, dann trug ich sie aus dem Zimmer. "Was magst du essen?"

--> geht weiter in der: Cafeteria

86 Re: *Zimmer 004 - ♂ am Mo 17 Dez 2012, 17:47

Gast

avatar
Gast
Ich lächelte nun ebenfalls, denn ich fühlte mich jedes Mal wie eine Prinzessin, wenn er mich im Arm trug. Louis war schon fast wieder vergessen, obwohl ich immer noch etwas an seinem Verhalten rätselte. "Weiß nicht, aber kein Fleisch...", meinte ich. Ich aß selten bis nie Fleisch, denn meistens musste ich an das arme Tier denken, das dieses Essen einmal gewesen war.

---> Cafeteria

87 Re: *Zimmer 004 - ♂ am Mo 17 Dez 2012, 22:14

Cassian

avatar
Magier
<--West-Strand

Seltsamerweise war das Zimmer leer, weder Flo noch Louis waren da. Sollte ihm recht sein. Cash ging zu seinem Schrank, im gehen kickte er die Schuhe von den Füßen und zog sich Hemd samt Weste über den Kopf, beides landete in der Dreckwäsche. Jetzt stand er vor seinem Schrank und suchte nach etwas passendem für Lela, während er sich die Socken von den Füßen streifte.

Benutzerprofil anzeigen

88 Re: *Zimmer 004 - ♂ am Mo 17 Dez 2012, 22:18

Lela

avatar
Zauberlehrling A
cf: West-Strand

Erleichtert registrierte ich, dass scheinbar niemand da war. Da Cash gerade vor seinem Schrank stand, nutzte ich die Gelegenheit, mir nicht nur Pulli, Hose, Schuhe und Strumpfhose, sondern auch BH und Panties abzustreifen. Sogleich griff ich nach seiner Bettdecke und wickelte mich egoistisch darin ein. Meins!

Benutzerprofil anzeigen

89 Re: *Zimmer 004 - ♂ am Mo 17 Dez 2012, 22:26

Cassian

avatar
Magier
Er drehte sich zu ihr um, als er seine Decke rascheln hörte und warf grade noch einen Blick auf ihre hübsche Rückansicht. Ihre Klamotten lagen alle im Zimmer verstreut und er sammelte sie auf, schließlich sollten die beiden jüngeren keinen Herzkasper bekommen. Er warf die Sachen auf eine Haufen neben sein Bett, dann zog er zwei Kaputzenpullies und eine Jogginghose hervor. Einen warf er Lela zu, sie würde ihn als Kleid tragen können, den anderen zog er sich über, bevor er sich wieder zm schrank drehte, Hose und Boxershorts abstreifte und in die Jogginghose stieg. Dann ging er zu ihr und setzte sich neben sie aufs Bett. "So jetzt sind wir wieder einigermaßen trocken.", sagte er und griff nach einem sauberen Handtuch, das er ihr für ihre Haare reichte. Die Wärme der neuen Klamotten lag angenehm auf seiner Haus und er lehnte sich zurück.

Benutzerprofil anzeigen

90 Re: *Zimmer 004 - ♂ am Mo 17 Dez 2012, 22:30

Lela

avatar
Zauberlehrling A
Dankbar streifte ich mir den Pulli über und schloss vor Wonne die Augen. Kein Feuer, aber knisternde Wärme. Als sich Cash neben mir fallen ließ kuschelte ich mich liebesbedürftig an ihn und rollte mich praktisch auf seiner Brust zusammen. Dafür bekam er aber auch Decke ab. Ein fairer Handel, oder?
"Danke", schnüffte ich ziemlich emotional und blinzelte zu ihm hinauf. "Das war mit Sicherheit einer der schönsten Abende meines bisherigen Lebens..."

Benutzerprofil anzeigen

91 Re: *Zimmer 004 - ♂ am Mo 17 Dez 2012, 22:37

Cassian

avatar
Magier
Als sie sich an ihn ran kuschelte nahm er das Mädchen in den Arm und wickelte sie beide in die große Decke ein. Jetzt war er froh über das Geschenk von seiner Cousine, die ihm auf die Nase gebunden hatte, dass ein großer Kerl auch eine große Decke braucht. "Ja der Abend war sehr schön.", stimmte er ihr zu und drückte ihr einen Küss auf den Kopf. Er wünschte sich noch viele solche Abende für sie, aber jetzt genoss er die Nähe erst mal, war wahrscheinlich das letzte mal, dass er sie für sich alleine hatte.

Benutzerprofil anzeigen

92 Re: *Zimmer 004 - ♂ am Mo 17 Dez 2012, 22:40

Lela

avatar
Zauberlehrling A
Seufzend genoss ich die Nähe zu meinem besten Freund. Ich würde ihn vermutlich noch mehr vermissen als die Schule an sich. Demnächst würde ich mit Jaromir allein sein. Ständig. Vermutlich sollte das ein Ansporn sein, schnell schwanger zu werden. Bitter lächelte ich. Vielleicht sollte ich einfach abhauen, weglaufen, untertauchen. Allem und jedem den Rücken kehren, aber frei sein...

Benutzerprofil anzeigen

93 Re: *Zimmer 004 - ♂ am Mo 17 Dez 2012, 22:46

Cassian

avatar
Magier
Was sie wohl erwartete in ihrem neuen Leben, würde sie glücklich sein oder totunglücklich? Cassian hoffte, dass sie glücklich wurde und das ihr Zukünftiger sie gut behandelte und zu nichts zwang. "Hast du noch irgendeinen Wunsch?", fragte er sie, nach einiger Zeit der Stille. Er wollte ihr die letzte Zeit hier so schön wie möglich und nach ihren wünschen gestalten.

Benutzerprofil anzeigen

94 Re: *Zimmer 004 - ♂ am Mo 17 Dez 2012, 22:49

Lela

avatar
Zauberlehrling A
"Zu viele", wisperte ich. "Und keinen davon kannst du mir erfüllen... Du hast schon genug getan... Tust es noch. - Ich werde dich so unendlich vermissen, Cassian. So sehr..." Irgendwie hatte ich das Bedürfnis, ihm das zu sagen. Morgen würde ich vermutlich nicht mehr über die Lippen bringen. Ich würde mit mir zu kämpfen haben.

Benutzerprofil anzeigen

95 Re: *Zimmer 004 - ♂ am Mo 17 Dez 2012, 22:55

Cassian

avatar
Magier
"Ich werde dich auch vermissen.. ich komm dich auf jeden Fall besuche, egal wo du grade steckst... und ich werde immer für dich da sein.", er würde immer für sie erreichbar sein, egal wann und wo, dafür waren Freunde schließlich da. "Kann ich wirklich gar nichts für dich tun?... Du weißt dass du mich um alles bitten kannst.", sie sah ein wenig verloren aus, gar nciht mehr wie der starke Frau, die er kennen gelernt hatte.

Benutzerprofil anzeigen

96 Re: *Zimmer 004 - ♂ am Mo 17 Dez 2012, 23:00

Lela

avatar
Zauberlehrling A
Ich verschwieg ihm lieber meine Pläne. War ich mir doch selbst nicht sicher.
Schief lächelnd rollte ich mich so herum, dass ich mich auf seiner Brust abstützen konnte. Sacht legte ich ihm meine Hand auf sein Herz. "Ich will Liebe, Cash", murmelte ich sanft und irgendwie verletzlicher als ich wollte. "Ich liebe dich ja auch. Aber nicht auf diese Weise... Deshalb: Nein. Du kannst mir wirklich keinen Wunsch mehr erfüllen..."

Benutzerprofil anzeigen

97 Re: *Zimmer 004 - ♂ am Mo 17 Dez 2012, 23:07

Cassian

avatar
Magier
Ihr Geständnis verblüffte ihn ein wenig, doch er ließ sich nicht viel anmerken. "Ich liebe dich doch auch, du bist meine beste Freundin und das wirst du immer sein.", sagte er und legte seine Hand auf ihre. Wenn er sie nicht so gerne hätte, hätte er bestimmt schon mit ihr geschlafen, aber sie hatte für ihn Bedeutung, deswegen ließ er die Finger von ihr, er wollte sie als Freundin nicht verlieren und er würde nur diesen Schritt gehen wenn sie ihn darum bat. Warum er über sowas nachdachte, wusste er selbst nicht also schob er die Gedanken beiseite und wannt sich ihr wieder zu. Er schenkte ihr so viel Wärme und liebe wie er konnte, doch er wusste es würde nie genug sein um sie wirklich glücklich zu machen.

Benutzerprofil anzeigen

98 Re: *Zimmer 004 - ♂ am Mo 17 Dez 2012, 23:11

Lela

avatar
Zauberlehrling A
"Sei... sei einfach da, okay?", bat ich mit zitternder Stimme und kuschelte meinen Kopf in seine Halsbeuge. Obwohl er stark war, würde er das Schicksal nicht abwenden können.
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst, sondern der Glaube daran, dass es etwas Wichtigeres gibt...

Out: Leider muss ich ins Bett (: War toll heut mit dir zu posten!

Benutzerprofil anzeigen

99 Re: *Zimmer 004 - ♂ am Mo 17 Dez 2012, 23:15

Cassian

avatar
Magier
"Klar.", sagte er und drückte sie einmal. Er dreh sie und sich selbst so, dass sie beiden auf dem Kopfkissen lagen, dann breitete er die Decke über sich aus und nahm sie wieder fest in die Arme, heute würde er der beste, beste Freund sein, den es gab.

Out: Ich hau dann auch ab, gute Nacht. Mit dir auch :)

Benutzerprofil anzeigen

100 Re: *Zimmer 004 - ♂ am Di 18 Dez 2012, 15:42

Lela

avatar
Zauberlehrling A
Ich liebte Cash dafür, dass ich mich bei ihm in solchen Momenten fallen lassen konnte. Dem Leben gegenüber musste ich stets stark sein. Als älteste Tochter hatte ich früh Verantwortung übernehmen müssen. Nicht zweifeln, nicht zögern, einfach leben. Standhalten.
Müde schloss ich die Augen und ließ mich treiben. In der Wärme treiben und einfach atmen. Ein und aus. Ein und aus. Bis meine Gedanken langsam verschleierten und ich in wohligen Schlaf sank.

Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 4 von 7]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten