Palestras Place
Willkommen in der mystischen Welt von Kirayan.
Vampire, Elfen, Geister, Gestaltenwandler, Meerjungfrauen und ein mysteriöser Ort namens "Palestras Place".
Neugierig geworden?
Palestras Place

~das Geheimnis von Kirayan~

Wichtig!
Byebye Vampire, Geister und co.! Freut euch auf neue Völker und eine veränderte Story! Sagt allen Bescheid!
Die neuesten Themen
» Quatschecke
Mo 05 Jun 2017, 04:18 von Julia

» Der Nordberg
Mi 03 Aug 2016, 16:04 von Nichneven

» Die Felder
Mi 03 Aug 2016, 15:58 von Nichneven

» Nördlicher Wald
Mi 03 Aug 2016, 15:47 von Nichneven

» Nordstrand
Mi 03 Aug 2016, 15:41 von Nichneven

» Der Fluss am Dorf
Mo 18 Jul 2016, 23:04 von Nichneven

» Der Kräutergarten
Mo 18 Jul 2016, 22:58 von Nichneven

» Der Obstgarten
Mo 18 Jul 2016, 22:50 von Nichneven

» Der Tierstall
Mo 18 Jul 2016, 22:47 von Nichneven

Die Runen
Erde


Wind


Wasser


Feuer


Heilung


Schutz

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

am West-Strand

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 16 ... 30  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 3 von 30]

51 Re: am West-Strand am Mo 04 Jun 2012, 14:25

Gast

avatar
Gast
Ich schaute Miss Akado an und meinte freundlich, "Wow. Der Adler ist ja cool."

52 Re: am West-Strand am Mo 04 Jun 2012, 18:01

Sheba

avatar
Magier
---> Die Anlegestelle

Kurz bevor wir den Strand erreicht hatten ließ ich Mirak angaloppieren. Schon von weitem konnte man den Geruch des salzigen Meerwassers riechen und mein Bauch kribbelte bei der Vorfreude über den Sand zu reiten. Zärtlich griff ich tiefer in die weiße Mähne und warf kurz einen Blick über die Schulter, um zu schauen wo Thalita blieb. Mit einem kleinen Hopser sprang Mirak in den Sand. Ich spürte wie seien Schritte ausladender wurden und trieb ihn noch mehr an. Lachend preschten wir aufs Wasser zu.

Benutzerprofil anzeigen

53 Re: am West-Strand am Di 05 Jun 2012, 17:12

Gast

avatar
Gast
Ich nickte, Camal blähte stolz die Brust. Willst du ihn mal halten? fragte ich freundlich.

54 Re: am West-Strand am Di 05 Jun 2012, 17:18

Gast

avatar
Gast
Zuerst realisierte ich gar nicht, was sie sagte, weil mich der Adler so faszinierte. Seine Augen schienen unergründlich und seine Feder fast magisch.
Doch dann riss ich die Augen auf, "Das dürfte ich? Wirklich? Das wäre echt toll."

55 Re: am West-Strand am Mi 06 Jun 2012, 15:28

Gast

avatar
Gast
--> Koppel
Ich kam endlich an meinen Lieblingsort an.
Ich ließ mich einfach in den Sand fallen. Der Sand war von Mittag noch angenehm warm.
Wahrscheinlich musste ich mich danach duschen und den Sand aus allen meinen Klamotten schütteln, aber ich liebte den Strand einfach.
Ich machte die Augen zu, entspannte mich und dachte mal über so einiges nach.

56 Re: am West-Strand am Mi 06 Jun 2012, 21:17

Gast

avatar
Gast
Ich sehe keinen Grund, warum du nicht dürftest erwiederte ich heiter, und streckte den Arm in Richtung Ramyes Schulter aus. Camal schien zu verstehen, er stakste meinen Unterarm entlang bis auf den Zeigefinger, dann machte er einen Satz und krallte sich vorsichtig an ihrer Schulter fest. Er mag es, wenn man ihm die Brustfedern krault fügte ich noch hinzu. Camal schien etwas nervös, aber er versuchte es nicht zu zeigen. Ich warf ihm einen aufmunternden Blick zu und ließ mir Sand durch die schmalen, langen Pianistenfinger rieseln. Ich sah Miss Connor, nickte ihr aber nur zu. Sie schien wie Ramiye und ich einfach das Meer geniesen zu wollen.

57 Re: am West-Strand am Mi 06 Jun 2012, 21:23

Gast

avatar
Gast
Ich bewunderte das anmutige Tier und begann Camal vorsichtig zu kraulen. Ich spürte zwar, dass er etwas nervös war, ließ mich davon allerdings nicht aus der Fassung bringen.
"Er ist wirklich wunderschön.", meinte ich und lächelte Miss Akado an.

58 Re: am West-Strand am Do 07 Jun 2012, 18:36

Gast

avatar
Gast
Ja, das ist er. Ich kann froh sein ihn als Familienmitglied zählen zu dürfen antwortete ich, lächelte schief und dachte daran, dass ich 30 war und keinen festen Freund hatte. Frustrierend!

59 Re: am West-Strand am Do 07 Jun 2012, 18:46

Gast

avatar
Gast
"Ich habe zwar auch ein Tier, aber das ist etwas weniger spektakulär. Ich habe einen Hasen.", meinte ich leicht gedankenverloren.

60 Re: am West-Strand am Fr 08 Jun 2012, 14:40

Gast

avatar
Gast
-----> Anlegestelle
Komm schon, Red Fire, sonst rennen die uns noch davon! meinte ich jauchzend, als Sheba und Mirak losgaloppierten. Mein Red Fire galoppierte ebenfalls aufs Wasser zu. Jaaaaaaahhhhh! jauchzte ich. Feuer sprang elegant ins Wasser, und zwar so, das ich vollkommen nass wurde. Wo bleibst du? rief ich Sheba zu.

61 Re: am West-Strand am Fr 08 Jun 2012, 18:51

Gast

avatar
Gast
Ich warf Ramiye einen kurzen Seitenblick zu. So solltest du nicht denken. Du musst hinter die stumme Hülle eines Tieres blicken, mitten in ihre Seele. Tiere sind nicht anders als wir, bloß sie können nicht mit uns etwas bespreche. Ich hoffte, dass sie verstanden hatte. Ich hasste so etwas, jeder ist gleich.

62 Re: am West-Strand am Fr 08 Jun 2012, 19:00

Gast

avatar
Gast
Ich erschrak, "Oh, ich meinte das nicht so. Eher, dass mein Tier kleiner ist."

63 Re: am West-Strand am So 10 Jun 2012, 17:31

Sheba

avatar
Magier
Ich hatte Mirak durchpariert, und trabte seitlich auf Ramiye und Miss Akado zu. Mein Blick war auf den großen Adler gerichtet, der gerade auf dem Arm einer der beiden saß.
Thali preschte an uns vorbei und ich grüßte die beiden, bevor Mirak die Vorderhufe hob, einen Moment stehen blieb und dann RedFire hinterher setzte. Ich komm ja schon !
lachte ich, und trieb meinen weißen Hengst ins Wasser. Der Platscher, den das ShireHorse machte, war fast noch größer, als der des Pferdes vor ihn. Ich sackte ein ganzes STück tiefer, als Miraks Hufe im nassen Sand einsanken und er sich erschrocken aufbäumte. Trotzdem musste ich lachen, und feuerte ihn an, weiterzulaufen.

Benutzerprofil anzeigen

64 Re: am West-Strand am Mo 11 Jun 2012, 15:12

Gast

avatar
Gast
Als Sheba grüßte, lächelte und grüßte ich freundlich zurück. Dann beobachtete ich, wie sie ihren weißen Hengst ins Wasser trieb.
Ich dachte kurz nach und meinte dann, "Miss Akado, Entschuldigung, aber ich muss zu meinem Hasen, ich hab den Stall noch nicht sauber gemacht.", ich machte eine kurze Pause beim Reden und mein Blick schwenkte kurz zu dem Adler auf meiner Schulter, doch dann fuhr ich fort, den Blick wieder auf sie gerichtet, "Vielen Dank, dass ich ihn halten durfte."

65 Re: am West-Strand am Mo 11 Jun 2012, 19:24

Gast

avatar
Gast
Verrückte Nudel dachte ich, als ich Sheba sah und lächelte sie freundlich an, als Begrüßung. Kopfschüttelnt wandte ich mich Ramiye zu. Natürlich, verständlich, schön, dass du so ein Pflichtgefühl empfindest. sagte ich, während Camal, als würde er ahnen, dass Ramiye jetzt gehen würde, wieder auf meine Schulter hüpfte. Kurz nickte ich ihr zum Abschied zu, dann streifte mein Blick wieder auf die Wellen. Ich kraulte die Brustfedern Camals.
Dann stand ich auf und ging zum Lehrerzimmer.

--> Lehrerzimmer



Zuletzt von Miss Akado am Do 21 Jun 2012, 15:33 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

66 Re: am West-Strand am Mo 11 Jun 2012, 19:31

Gast

avatar
Gast
Ich nickte bei ihren Worten zu mir kaum merklich und stand auf.
Ich winkte zwar leicht zum Abschied, aber sie sah es nicht, weil sie wieder die Wellen beobachtete.
Jetzt aber schnell zu Stupsi...

--> Zimmer 16

67 Re: am West-Strand am Mi 13 Jun 2012, 20:32

Gast

avatar
Gast
--> kommt aus: Zimmer 1

Ich joggte am Strand entlang und blieb schließlich heftig atmend stehen. Ich stützte mich auf meine Oberschenkel und atmete ein paar mal langsam ein und aus. Dann sah ich mich kurz um, doch es war niemand zu sehen. Ich zog mein T-Shirt aus und beschwor das vertraute Kribbeln vor der Verwandlung hervor. Ich verwandelte mich in eine Robbe und robbte zum Wasser. Ich geckerte ein paar Mal und wenig später hörte ich die mir so vertraute Antwort. Mit Todi schwamm ich eine Weile um die Wette, bis ich schließlich - wieder zurück verwandelt, aber immer noch nur in nasser Hose - am Strand liegen blieb und Todi beim Spielen zusah.

68 Re: am West-Strand am Mi 13 Jun 2012, 21:29

Gast

avatar
Gast
---> Zimmer 017

Obwohl die Sonne schien und das Meer schön wie nie dalag, konnte das meine miese Laune nicht wirklich bessern. Ich versuchte zwar, zu lächeln, nicht das noch irgendwer fragte, was los sei, aber als mir dann einfiel, dass wohl kaum jemand so früh morgens an den Strand gehen wird, ließ ich die Bemühungen auch sein. Am Strand angekommen zog ich meine Schuhe aus und genoss das Gefühl des warmen Sandes unter meinen Füßen. Hier konnte man abschalten. Und weil sich eine ungeahnte Ruhe ausbreitete, versuchte ich meinen miesen Gedanken auf den Grund zu gehen. Warum bei Gaia bin ich so mies drauf. Als Tika sich ein Stück entfernte und einem verschlafenen, gelben Schmetterling hinterherflog, wusste ich es plötzlich. Einsam... Eigentlich hatte ich nie Probleme damit gehabt, dass mich die anderen in Ruhe ließen. Aber plötzlich kam es mir vor, als würde hier jeder nen Freund oder eine Freundin haben. Seufzend blieb ich stehen und schaute aufs Meer hinaus. In einiger Entfernung konnte man zwei Robben erkennen, die miteinander im Wasser tobten. Was ein Grund war wieder umzudrehen... In dem Moment kam Tyler aus dem Wasser.

69 Re: am West-Strand am So 17 Jun 2012, 13:37

Gast

avatar
Gast
Ich merkte, dass es bereits spät wurde. "Wir müssen gehen", sagte ich zu Aramir. Aramir sprang nocheinmal kurz ins Wasser. Ich spürte Aramirs freude, dass er in Wasser sein konnte. "Komm wir müssen los.", Aramir sah mich traurig an. Ich blickte Aramir mit strengen Blick an. Dann kam ARamir angelaufen. Ich gingos und Aramir ging mir hinterher.

------> Lehrerarpatment 2, Miss Fell

70 Re: am West-Strand am Mi 27 Jun 2012, 18:12

Gast

avatar
Gast
Lange genug gefaulenzt dachte ich nach einiger Zeit. Ich hatte noch nichts gegessen, und mittlerweile meldete sich mein Magen. Ticki ! rief ich leise, aber mit Nachdruck. Was die kleine Drachendame nicht im geringsten interessierte. Ticka ! Komm, ich muss was essen. Kurz streckte ich mich, dann stand ich auf. Ticka hatte den kleinen Schmetterling gefangen, und nun schauten die feinen Flügel links und rechts aus ihrem Maul raus. Stolz flatterte sie zu mir rüber und streckte ihre Schnauze vor. Wow, ein Schmetterling lächelte ich. Dann stapfte ich in Richtung Cafeteria, in der Hoffnung, der kleine rote Drache würde schon mitkommen.

---> Cafeteria

71 Re: am West-Strand am Sa 30 Jun 2012, 14:39

Gast

avatar
Gast
Todi war wieder ins Wasser verschwunden und ich stand auf und klopfte mir den Sand von der Hose. Dann hob ich mein T-Shirt auf und joggte zurück zur Schule. Ich würde nicht gleich essen gehen, sondern erst zurück ins Zimmer.

--> geht weiter in: Zimmer 01

72 Re: am West-Strand am So 15 Jul 2012, 11:52

Gast

avatar
Gast
"Karla, Kim, hierher", rief ich. Karla kam sofort angerannt und auch Kim gehorchte, denn sie wusste, ich würde sie nicht mehr zum Schwimmen mitnehmen, wenn sie nicht auf mich hörte. Überhaupt waren meine Hunde sehr klug. Ich sprintete voller Freude ins Wasser, umziehen musste ich mich ja nicht und sofort verwandelte ich mich. Ich liebte es, wenn ich im Meer schwimmen und tauchen konnte. Karla und Kim schwammen hinter mit her. Es war zwar schade, dass sie nicht mit mir tauchen konnten, doch immerhiin konnten wir zusammen schwimmen. Nach kurzer Zeit brachte ich die Hunde wieder an Land und überlies sie kurz sich selbst. Es waren brave Tiere und sie würden nicht weglaufen, das wusste ich. Dann tauchte ich ab. Ich liebte die wunderbar bunte Unterwasserwelt. Plötzlich kam ein Delfin angeschossen. Wenn ich in meiner Nixengestalt war, vertrauten mir die Unterwassertiere unf ich hatte viel Spaß mit ihnen. Wir spielten kurz etwas ähnliches wie fangen und dann sah ich am Meeresgrund etwas glitzern. Ich tauchte hinab und fand eine wunderhübsche Muschelperle. Da ich schon eine hatte beschloss ich, sie der Schülerin oder dem Schüler zu geben, die oder der in den nächsten Stunden am besten mitmachte. Das würde die Schüler anspornen und ich hätte hoffentlich einen ruhigeren Unterricht.

73 Re: am West-Strand am Do 02 Aug 2012, 09:48

Gast

avatar
Gast
Ich kam an Land und rief Karla und Kim zu mir. Ich spielte noch ein wenig mit den beiden und dann machte ich mich auf den Weg in Richtung Lehrerdorf.

---> Lehrerdorf, Appartement 10

74 Re: am West-Strand am So 05 Aug 2012, 12:28

Sydenia

avatar
Magier
---> kommt von Lehrerzimmer

ich konnte einfach nicht mehr. Ich rannte einfach mit dem Wind um die Wette. Mein Magen war mittlerweile taub und ich konnte meine Tränen nicht mehr zurück halten. Sie rannen mir über die Wangen, ich wischte sie unauffällig weg, obwohl hier sowieso niemand war. Tief atmend, schloss ich die augen und setzte mich zusammengekauert auf einen Stein. Ich vergrub das Gesicht in den Händen und legte es auf die Knie. Der Wind zerzauste meine haare, aber das war mir egal. Es ging nur darum, dass ich mich beruhigen musste, um so schnell wie möglich wieder zum Unterricht zu gehen. Cery, Felix, die anderen, Bilder von ihnen schossen mir durch den Kopf. Was hatter er bloß gehabt? Das Wasser streifte meine Beine und ich verwandelte mich in eine Nixe, blieb jedoch auf dem Stein sitzen und starrte mit leeren Blick in Richtung Horizont.

Benutzerprofil anzeigen

75 Re: am West-Strand am Di 07 Aug 2012, 19:55

Felix

avatar
Magier
<--- Klassenzimmer A/2

Langsam und lautlos folgte ich dem Weg zum West-Strand. Ich hatte es irgendwie im Gefühl, dass Sydenia hier war. Und schon entdeckte ich sie auch. Sie saß auf einem Stein, ihre Beine hatten sich in einen Nixen-Schwanz verwandelt. Eilig versteckte ich mit hinter einigen Felsen und holte tief Luft, ehe ich die Augen schloss. Dunkler Nebel umwallte mich, während auf meiner Haut ein hellbraunes Fell wuchs. Ich ließ mich auf alle Viere fallen, während die Verwandlung vollendet war.
Nun als Wolf tauchte ich wieder hinter den Felsen auf und lief langsam den Strand entlang auf Sydenia zu. Sie würde mich nicht erkennen, da nur wenige meine Wolfsgestalt kannten. Aber vielleicht spürt sie es..., überlegte ich, schob diese Gedanken jedoch beiseite. Jetzt zählte es nur, Sydenia zu trösten. Langsam schlich ich um den Felsen, auf dem sie saß, und strich vorsichtig an ihrem Schwanz entlang, während meine blauen Augen sie freundlich anblickten.

Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 3 von 30]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 16 ... 30  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten