Palestras Place
Willkommen in der mystischen Welt von Kirayan.
Vampire, Elfen, Geister, Gestaltenwandler, Meerjungfrauen und ein mysteriöser Ort namens "Palestras Place".
Neugierig geworden?
Palestras Place

~das Geheimnis von Kirayan~

Wichtig!
Byebye Vampire, Geister und co.! Freut euch auf neue Völker und eine veränderte Story! Sagt allen Bescheid!
Die neuesten Themen
» Quatschecke
Mo 05 Jun 2017, 04:18 von Julia

» Der Nordberg
Mi 03 Aug 2016, 16:04 von Nichneven

» Die Felder
Mi 03 Aug 2016, 15:58 von Nichneven

» Nördlicher Wald
Mi 03 Aug 2016, 15:47 von Nichneven

» Nordstrand
Mi 03 Aug 2016, 15:41 von Nichneven

» Der Fluss am Dorf
Mo 18 Jul 2016, 23:04 von Nichneven

» Der Kräutergarten
Mo 18 Jul 2016, 22:58 von Nichneven

» Der Obstgarten
Mo 18 Jul 2016, 22:50 von Nichneven

» Der Tierstall
Mo 18 Jul 2016, 22:47 von Nichneven

Die Runen
Erde


Wind


Wasser


Feuer


Heilung


Schutz

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

der Bandraum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 der Bandraum am So 14 Apr 2013, 13:28

Amelia

avatar
Admin
"Das ist doch mal ein Bandraum, oder?"

Der Bandraum - oder auch das kleine Aufnahme- und Tonstudio - ist ein gut ausgestatteter kleiner Raum.
Hier findet man neben den "normalen" Band-Instrumenten (E-Piano, Schlagzeug, 2x E-Gitarre und E-Bass) auch mehrere Akustikgitarren, ein Cajón, sowie dubiose Instrumente wie eine Ukulele oder eine Harfe. Alles halt.
Desweiteren sind große und gute Boxen, ein DJ Mischpult und eine normale Soundanlage und leistungsstarke Laptops zu finden, wo Songs geschnitten oder die Lautstärke angepasst werden kann. Alles halt.
Mikrofone, eine Kamera, Sofas. Dieser Raum hat alles. Nur ein kleiner Kühlschrank für kühle Getränke fehlt.

Benutzerprofil anzeigen

2 Re: der Bandraum am Mo 22 Apr 2013, 19:21

Steven

avatar
Zauberanfänger
(Sprung)

Die Tür fiel lautstark hinter ihm ins Schloss, allerdings war lautstark in einem gedämpften Bandraum meist etwas leiser.
Leise pfeifend knallte er die Wasserflasche, die er sich vorrausehend mitgenommen hatte ins Sofa und stand einen Moment vor dem Gitarrenständer. Bedächtig nahm er schließlich doch seine eigene Gitarre, die so gut wie immer in der Ecke stand hoch und ließ sich aufs Sofa fallen.
Langsam strich Steven über die Metallseiten und fuhr sich nochmal durch die blonden Haare, bevor er lächelnd anfing zu singen.
And it's one more day up in the canyons
And it's one more night in Hollywood
If you think that I could be forgiven
I wish you would ... nana naa

Er lachte zufrieden.
Einen Moment überlegte er mit der Gitarre nach draußen zu gehen, aber er verwarf den Gedanken recht schnell wieder. Hier im Bandraum war es angenehm kühl, dazu noch leise und eine vertraute Atmosphäre.
Bequem lehnte der junge Mann sich ins Sofa variierte den Text nach Lust und Laune und genoss das Geklimper der Gitarre.

(Der Typ, der auf Steves Ava ist :3 -und natürlich das Lied das er singt: http://www.youtube.com/watch?v=Anu61Z5csAE&list=UU_V_0xMVqRPR_P3IHfskGsg )

Benutzerprofil anzeigen

3 Re: der Bandraum am Fr 10 Mai 2013, 11:28

Steven

avatar
Zauberanfänger
Der Blonde biss sich für einen kurzen Moment auf die Lippe, ließ die Gitarre auf das Sofa sinken und schloss entspannt die Augen. Die letzten 1 1/2 Stunden waren wie im Flug vergangen. Mit kribbelnden Fingern schob Steven die Gitarre zurück in den Ständer, hievte sich aus dem Sofa und streckte sich seufzend.
Langsam tiegerte er durch den Bandraum, strich über das Piano und schnappte sich dann seine Wasserflasche, um den Raum zu verlassen. Draußen blieb der junge Mann kurz stehen, schaute sich um, und schlug lächelnd den Weg in Richtung Strand ein. Schließlich konnte er nicht den ganzen Tag drinnen hocken.
--> West-Strand

Benutzerprofil anzeigen

4 Re: der Bandraum am Sa 31 Aug 2013, 21:09

Steven

avatar
Zauberanfänger
--->Cafeteria

Sry, spontane Planänderung.
Seine dunkeln Augen huschten über die drei Wörter. Zu Unfreundlich. Er wollte sie bei sich haben, nur fühlte er sich im Moment in den schallisolierten Wänden des Proberaumes wohler als in der Cafeteria. Der typische Geruch von etwas abgestandener Luft, warmen Holz und metallischen Gitarrenseiten beruhigte seine Gedanken und half ihm, sich zu ordnen. Ich bin im Proberaum mit alten Müsliriegeln und warmer Cola. Falls du noch Lust hast~ Eine kleine Falte bildete sich zwischen seinen Augenbrauen, während er das kleine Mobiltelefon auf das Sofa warf und sich seine dunkle Gitarre von der Wand fischte. Sein Handy hatte nur einen Balken Empfang, und so erwartete er Cora – falls sie überhaupt kam, erst in frühestens 6-7 Minuten.
Zeit, die Gedankenströme zu ordnen und sich wieder aufs wesentliche zu konzentrieren.
Die Gitarre klang voll und trotzdem sanft und unterstrich seine leise gesungenen Worte, während er sich aufs Sofa fallen und die Füße über die Lehne baumeln ließ. So genau konnte er sich auf kein Lied festlegen, aber er wurde automatisch entspannter. Nachdem Steven ein wenig rumgespielt hatte, summte er leise eine Melodie, spielte dazu und ließ zu, dass sich auf seinem Gesicht ein breites Grinsen bildete. Der Text des Liedes gefiel ihm nicht, die Melodie dafür umso mehr.

http://www.youtube.com/watch?v=GQauRMRzKoo&list=TLd8uqm7wOEoI <3

Benutzerprofil anzeigen

5 Re: der Bandraum am So 01 Sep 2013, 08:57

Cora

avatar
Zauberanfänger
--> Zimmer 3

Jetzt stand ich also vor der Tür zum Bandraum. Ich klopfte, aber dann fiel mir ein, dass solche Räume gut isoliert waren. Ich ordnete meine Gedanken und setzte ein Lächeln auf, ehe ich die Tür öffnete.
Steven saß auf dem Sofa und spielte Gitarre. Stumm setzte ich mich in einen Sessel und zog die Beine an meinen Körper. Ich schlang die Arme um meine Knie und bettete meinen Kopf darauf. Steven erschien ausgeglichen und ruhig wie immer und seine Stimme zu hören, ihn anzusehen war alles, was ich gerade brauchte.
Als das Lied zuende war, fragte ich ihn: "Wieso nicht in der Cafeteria, hattest du nicht vorhin Hunger?" Ich strich mir eine Strähne aus dem Gesicht, die meinem Zopf entflohen war und steckte sie hinter mein Ohr.
Dass ich gedacht hatte er würde mich versetzen, sprach ich nicht an. Irgendwie kam es mir jetzt peinlich und dumm vor.

Benutzerprofil anzeigen

6 Re: der Bandraum am So 01 Sep 2013, 14:20

Steven

avatar
Zauberanfänger
Die Tür gab ein leises Knacken von sich, als jemand von außen die Türklinge herunter drückte und die schwere Tür aufschwang. Steven blickte auf, sah die grazile Figur der Blondine und lächelte sanft. Da sie nicht vorzuhaben schien, ihn zu unterbrechen oder etwas zu sagen, spielte er das Lied zu Ende.
Cora hatte auf dem Sessel gegenüber platzt genommen und auf gewisse Weise störte ihn das. Schließlich war das Sofa breit genug für beide + Gitarre. Umständlich richtete der junge Mann sich wieder auf, hängte sie Gitarre zurück an ihren Platz und stand auf. Im Bandraum war immer noch kein Minikühlschrank eingebaut worden, und so standen die Colaflaschen einfach in der hinteren Ecke des Raumes. Irgendwann hatte jemand Müsliriegel dazugestellt. So hatte man es gemütlich mehrere Stunden in dem gedämpften Raum aushalten können. Auch wenn der Hausmeister nicht sonderlich begeistert war, ab und zu die Colaflecken oder Müslikrümel aus dem Teppich schrubben zu dürfen. Ihre währenddessen gestellte Frage war durchaus berächtigt, und obwohl er damit hätte rechnen können, musste er einen Moment nachdenken. Ja... warum eigentlich ?! Schulterzuckend kam er mit zwei Colaflaschen und den Müsliriegeln wieder ließ die Sachen neben sich aufs Sofa fallen.
Mh. Ich weiß nicht. antwortete er wahrheitsgemäß und lächelte sie entschuldigend an. Wir können auch zur Cafeteria gehen wenn du möchtest. Allerdings ist es hier ruhiger. Kurz huschte sein Blick zu ihren Lippen, bevor er ihr wieder in die Augen sah.
Wenn du was abhaben willst müsstest du rüberkommen.Der junge Mann klopfte auffordernd neben sich aufs Sofa. Mit einem leisen Lachen öffnete er eine Flasche und trank einen Schluck.

Benutzerprofil anzeigen

7 Re: der Bandraum am Di 03 Sep 2013, 10:10

Cora

avatar
Zauberanfänger
Steven erhob sich und legte die Gitarre beiseite. Dann holte er sich Cola und Müsliriegel und forderte mich indirekt auf mich doch zu ihm aufs Sofa zu gesellen. Ich lächelte und schüttelte den Kopf, auch wenn das Angebot verlockend klang. "Bring mich dazu!" antwortete ich und biss mir auf die Unterlippe.
Ich warf einen Blick auf die Müsliriegel. "Sind die mit Nougat?" fragte ich hoffnungsvoll, jedoch waren Müsliriegel fast nie mit Nougat, also machte ich mir keine großen Hoffnungen. Stattdessen beobachtete ich fasziniert Steven, wie er die Flasche an den Mund setzte. Hmmm...
Jetzt erhob ich mich doch und setzte mich neben ihn. Doch ich drehte mich gleich zur Seite und streckte die Beine über die Lehne aus, mit dem Rücken an Steven gelehnt. "Und jetzt?" fragte ich und schloss die Augen. Ich hoffte auf kuscheln, sagte jedoch nichts dergleichen.

Benutzerprofil anzeigen

8 Re: der Bandraum am Do 05 Sep 2013, 17:06

Steven

avatar
Zauberanfänger
Sein Blick glitt von dem Verschluss seiner Flasche rüber zu ihren  Augen. Ihre leise Aufforderung „Bring mich dazu“, veranlasste ihn dazu sich aufzusetzen und forschend ihren Blick zu fixieren, als ob er sich nicht sicher wäre, woran er bei ihr war.
Und tatsächlich hatte der Blonde seine Probleme, das zierliche Mädchen einzuschätzen. Mal wirkte sie so niedlich, dass er sie nur in den Arm nehmen und beschützen wollte, und ein anderes Mal brachte sie seine Gedanken mit 3 kleinen Worten auf solche Abwege, dass er nur den Kopf schütteln konnte.
Das Sofa gab ein leises Knatschen von sich, als der junge Mann sich aufraffte und mit mit einem kleinen Lächeln auf den Lippen auf die Blondine zutrat. Das sollte nicht das Problem sein
Doch in dem Moment war Cora ebenfalls aufgestanden und stand nur ein paar Centimeter von ihm entfernt. Sie war ein ganzes Stück kleiner als er.
Einen Augenblick hielt er die Luft an, blickte ihr aufmerksam in die Augen, musterte ihre Gesichtszüge. Es war wie ein Moment vollkommener Stille. Mit einer ruckartigen Bewegung schüttelte Steven sich die Haare aus dem Gesicht und sammelte seine Gedanken. Stille gebrochen. Rücklings ließ er sich zurück auf das Sofa fallen.
Die Müsliriegel? Mit Nugat?? Zweifelnd hob er die Augenbrauen, griff aber trotzdem nach einem und warf einen Blick auf die Zutatenliste.
Maltisirup, Getreideflocken, bla bla bla, weiße Schokolade, Glycerin, Isomalt …
Mh, sieht nicht so aus. Er ließ das Plastiktütchen auf ihren Bauch fallen, damit sie sich selber überzeugen konnte. Ihr Rücken schmiegte sich warm an seine Seite. Ganz unpraktisch. murrte er leise und hob unbeholfen den Arm, gegen den sie sich gelehnt hatte. Viel lieber hätte er das Geistermädchen in den Arm genommen, was so allerdings nicht möglich war. Vielleicht will sie ja auch gar nicht.
Unsicher hauchte er ihr einen Kuss auf den Scheitel und griff nach der Flasche.
Willst du auch?

Benutzerprofil anzeigen

9 Re: der Bandraum am Do 05 Sep 2013, 19:04

Cora

avatar
Zauberanfänger
Wie er mich ansah, wenn er mich ansah. Es ging mir durch Mark und Bein und doch begann ich zu grinsen. Als Steven meinte in den Riegeln wäre kein Nougat, zuckte ich die Schultern. "Habs mir gedacht." Ich gab ihm den Riegel zurück und verneinte auch die Frage nach der Cola.
Steven bewegte seinen Arm - meine Rückenlehne. "Was machst du?" fragte ich neugierig und drehte mich zu ihm um. Ich küsste seine Nasenspitze und lehnte mich zurück an seine Schulter. Doch da hörte ich eine Fliege. "Eeew." meinte ich und folgte ihr mit den Augen, wie sie an dem winzigen Fenster immer und immer wieder gegen die Scheibe flog. Doch dann flog sie weg vom Fenster und auf uns zu. Ich quiekte - was mich zum Lachen brachte - und sprang auf. Ich verkroch mich auf Stevens Arm. "Mach weg. Los!", befahl ich und zeigte wie ein kleines Kind mit dem Finger auf den dicken Brummer. Wie ich diese Vicher hasste! Die Fliege drehte vorerst bei und ich mich um zu Steven, sodass ich ihn ansehen konnte. Seine Augen blitzten, als wäre er kurz davor mich auszulachen. "Ja, du hast Spaß, ich seh es." Meine Stimme troff mit Ironie, während ich mich diesmal sanfter an ihn kuschelte.

OUT: Okay, unkreativ. :/

Benutzerprofil anzeigen

10 Re: der Bandraum am Do 05 Sep 2013, 20:06

Steven

avatar
Zauberanfänger
Mein Arm schläft ein. gab er grinsend zu, als sie ihn nach dem Grund seiner Rückenlehnenaktion fragte. Seufzend drehte er sich so, dass sie mehr gegen seine Schulter und nicht den Arm an sich gelehnt war und schloss für einen Moment die Augen. Ihre Lippen trafen sanft und unerwartet auf seine Nasenspitze, sodass er blinzelnd über seine Nase strich. Noch mehr erschrak er, als Cora plötzlich hochschnellte und auf seinen Schoß krabbelte.Hey, hey! Vorsichtig zog er sie ein Stück an sich, wodurch ihre spitzen Knochen nicht mehr seinen Oberschenkel maltretierten und schlang seine kräftigen Arme um ihren schmalen Körper.
Seine Augen folgten ihrem Blick, suchten nach irgendetwas, was sie verschreckt haben könnte. Dass sie lachte, brachte ihn zum Grinsen. Die Fliege?? Einen Moment beobachtete er das Fliegeviech, wie es harmlos an der Scheibe rumkrabbelte. Die sechs Beinen tapselten nacheinander über das Glas, bevor sie sich gegenseitig und dann die Flügel säuberten. Mit ernstem Gesicht schaute er die Blondine auf seinem Schoß an.
Ernsthaft? Seine Stimme klang, als hätte er ein sehr hartes Los mit ihr gezogen. Er hielt die Maske 1...2...3... Mit zusammengebissenen Zähnen versuchte Steven das Lachen zurück zu halten.
Als das Geistermädchen allerdings mit dem Finger auf die Fliege zeigte und ihm wie eine kleine Prinzessin befahl, sie wegzumachen, entwischte ihm ein leises Lachen. Und wie ich Spaß habe! bestätigte der junge Mann und hatte sichtlich damit zu kämpfen, die Fassung zu halten. Seine Mundwinkel zuckten verräterisch, während er die Arme hatte sinken lassen, und mit dem Saum ihres Shirts spielte. Weißt du was? Steven hielt seine Stimmer leise, und durch die unterdrückten Lachsalven wirkte sie noch tiefer als sonst.
Ich glaube ich mag Fliegen. Wieder ging es los und diesmal versuchte er gar nicht erst es zu verstecken. Lachend knuddelte er sie und freute sich über die tiefe Ironie ihrer Stimme.
Mit einem Grinsen küsste er ihre Stirn, ihre Nase, ließ die Lippen an ihren Wangen zu ihrem Kinn wandern. Er hatte sichtlich Spaß an der Sache.

Benutzerprofil anzeigen

11 Re: der Bandraum am So 15 Sep 2013, 14:45

Cora

avatar
Zauberanfänger
Ich schnaubte, als er der Fliege zwar einen Blick schenkte, aber ansonsten nichts unternehmen wollte. Ich kuschelte mich in seine Arme und lehnte meinen Kopf an seinen. "Wehe, sie setzt sich auf mich drauf." murrte ich. Ich griff nach Stevens Hand und fuhr mit meinen Fingern zwischen seine. Lange würde ich das nicht durchhalten, denn es war doch ganz schön warm.

Out: Sorry, dass der so kurz ist. :/

Benutzerprofil anzeigen

12 Re: der Bandraum am So 29 Sep 2013, 13:30

Steven

avatar
Zauberanfänger
Immer noch lächelnd betrachtete er die Blondine, die sich zutraulich in seine Arme schmiegte.
Was wäre wenn?  Sein Lächeln wurde vorsichtiger, als sie mit ihrer Hand nach seiner suchte und ihre schmalen Finger mit seinen verwob. Der junge Mann konnte die Vorbehalte gegen Cora’s beste Freundin einfach nicht ablegen. Lag es an ihr? Oder war er sich einfach nur nicht sicher, ob Cora  so lieb war, wie sie tat? Gerade in diesem Moment wirkte sie wie ein Engel. Trotzdem waren Steven schon ab und zu ihre kleinen Teufelshörner aufgefallen.
Sanft, aber doch mit einer nachdrücklichen Präzision befreite er ihre Hand von seiner, küsste ihre Fingerkuppen und dann ihren Mund. Cora sollte nicht denken, er wolle nichts von ihr. So war es gewiss nicht. Aber er hatte Angst, dass mindestens einer von ihnen es bereuen würde, würden sie jetzt zu weit gehen. Und trotzdem glitt sein Blick über ihre weiblichen Kurven zu ihren strahlenden Augen und er schüttelte langsam den Kopf.
Hab ich dir  eigentlich schon gesagt wie hübsch du bist? Seine Lippen hatten wieder zu ihrem Hals gefunden, wo sie langsam über ihre Haut strichen und ihm die Möglichkeit gaben, ihren Duft einzuatmen.
Seine Hand lag unschuldig auf ihrer und strich ab und zu mit dem Daumen über ihren Handrücken.

Benutzerprofil anzeigen

13 Re: der Bandraum am Mi 02 Okt 2013, 08:16

Cora

avatar
Zauberanfänger
Ich schloss die Augen und genoss die Gänsehaut, die sich auf meinem Körper ausbreitete, angeregt von Stevens Liebkosungen. "Hmm... Hast du." murmelte ich und öffnete eins meiner Augen einen Spalt, um zu sehen, wie er reagierte, während mein Mund sich zu einem leichten Grinsen verzog.
Mir wurde bewusst, was wir hier taten, in dem Moment, als Steven seine Hand von meiner löste. Jeder konnte einfach hier reinplatzen. Automatisch setzte ich mich aufrechter hin und strich mir die wirren Haare aus dem Gesicht. Ich betrachtete Stevens Gesicht ganz genau, als wolle ich mir jedes Detail einprägen für den Fall, dass ich ihn nie wieder sehen würde. Ich legte meine Hände links und rechts an sein Gesicht und zog ihn näher zu mir. "Wieso bist du so perfekt?" flüsterte ich und schüttelte leicht dem Kopf, ehe ich seinen Mundwinkel küsste, dann seine Nasenspitze, seinen Augenwinkel, seine Stirn und zuletzt seine vollkommenen Lippen. Nur ganz sacht und kurz berührten sie sich, ehe ich meine Stirn an seine legte. Mein Herz hämmerte wie verrückt und meine Gedanken schrien seinen Namen im Takt dazu. "Steven, Steven, Steven!!" Vorsichtig bewegte ich meine Fingerkuppen und erforschte so zum einen sein Gesicht, streichelte ihn aber gleichzeitig, während ich mit geschlossenen Augen und klopfendem Herzen auf seinem Schoß saß.

Benutzerprofil anzeigen

14 Re: der Bandraum am Mi 02 Okt 2013, 19:19

Steven

avatar
Zauberanfänger
Steven lachte tonlos, schüttelte den Kopf und küsste sachte erst das eine, dann das andere Auge. Mhh, egal. Solange du nicht zu eitel wirst sag ichs dir immer wieder. Schnell hauchte er der Blondine einen weiteren Kuss auf die Lippen.   Naa, wahrscheinlich auch wenn du eitel werden solltest.
Der junge Mann lächelte verschmitzt und zog sie näher an sich heran. Er wollte sie bei sich haben, und dadurch ,dass er ihre Hand losgelassen hatte, schien sie wieder von ihm abgerückt zu sein.
Doch gleichzeitig schaute sie ihn so lieb an, so wundervoll liebevoll, dass er bezweifelte, dass sie nicht hier sein wollte. Oder ?
Seine Gedanken irrten schon wieder umher, mal in die eine, mal in die andere Richtung.
Erst ihre sanften Berührungen ließen seine Augen zufallen und seine Sinne aufs äußerste erwachen. Ihre Finger, ihre Lippen auf seiner Haut, seinem Gesicht.
Ein zufriedenes Brummen entwich dem Blonden, ließ ihn lächeln und ,fast schon verschlafen, die Augen wieder aufschlagen.
Ihre Frage verwirrte ihn ein wenig, bevor er den Kopf schief legte und sie anblinzelte.
Wie bitte? Perfekt?
Der Blonde schlang seine Arme fester um sie und genoss ihre Berührung.
Ihre Stirn berührte seine. Ihr Atem strich über sein Kinn. Ihre Lippen waren nur ein paar Zentimeter von seinen entfernt.
Perfekt? Seine Stimme hörte sich zweifelnd an. Mal angenommen, ich würde ein supersüßes Mädchen kennen und ... wüsste nicht ob sie es ernst meint.  Zum Beispiel.. weil ihre beste Freundin eine Männerfressende Amazone ist. Nur mal angenommen natürlich. Ein flüchtiges Grinsen setzte sich auf seine Mundwinkel.

Benutzerprofil anzeigen

15 Re: der Bandraum am Fr 04 Okt 2013, 10:25

Cora

avatar
Zauberanfänger
Seine Komplimente führten dazu, dass ich mich verlegen fühlte. Ich blinzelte und sah nach unten. Als er mich jedoch näher an sich zog, blickte ich wieder auf und in seine Augen. Sein Gesichtsausdruck führte dazu, dass ich lächeln musste. Er guckte so niedlich. So Stirn an Stirn schien nicht nur mir zu gefallen, doch seine Worte machten mich nachdenlich. So denkt er also über Faith, als eine männerfressende Amazone? Doch ich sagte nichts und ließ mich auf sein Spiel ein. "Okay, nur mal so angenommen. Was, wenn dieses Mädchen noch nie wie Faith war und doch immer wie sie sein wollte?" fragte ich ihn. Ich liebte meine beste Freundin und beneidete sie sehr um ihre Erfahrungen und ihre Lockerheit. Und klar, sie gab mir viele Tipps und vielleicht hatte ich mir einige Dinge angewöhnt und von ihr abgeschaut. Aber war das so falsch? Es schien Steven doch zu gefallen, oder nicht? Steven verwirrte mich mehr denn je. Doch trotz all der Dinge, die FAith mir erzählt hatte, ich war keine, die einfach mit einem Typen in die Kiste stieg, nur weil er scharf war, da spielte wohl auch meine Erziehung mit hinein. Dennoch würde ich Faith niemals einen Vorwurf machen. Es war halt ihre Art. "Würde das für ... oder gegen sie sprechen?" fragte ich ihn mit leiser Stimme. Sein Duft in meiner Nase machte es schwer sich zu konzentrieren und nicht nur blöde zusammenhangslose Silben hervorzubringen.

Benutzerprofil anzeigen

16 Re: der Bandraum am Mi 09 Okt 2013, 13:33

Steven

avatar
Zauberanfänger
Zärtlich wanderte Stevens Finger an ihrer Wange hoch, um über ihre Haare zu streichen und seine Hand in ihrem Nacken verweilen zu lassen.
Ein Grinsen huschte über sein Gesicht. Wer hat den von Faith gesprochen? Neckend küsste er ihre Mundwinkel, bevor er den Kopf neigte und sie nachdenklich anblickte.
Sie schien auf seine Bedenken einzugehen. Allerdings wusste er nicht wie er mit ihr umgehen sollte und das machte ihm doch ein bisschen zu schaffen. Unablässig hatte er das Bedürfnis ihr nahe zu sein, sie zu berühren oder zu küssen.
Seufzend rückte er Cora ein Stück von sich weg, als er spürte wie das Kribbeln in seinen Fingern wieder stärker wurde. Seine Hände auf ihren Beinen abgelegt, senkte er den Blick.
Die vorher so ausgelassene Stimmung schien plötzlich verschwunden zu sein. Aber da er das Thema selber angefangen hatte konnte er nicht einfach gehen, nicht vor der Situation fliehen. Innerlich rief er sich zur Ruhe, atmete tief durch und sagte sich, dass es eigentlich kein großes Thema war über dass sie redeten. Trotzdem musste er sich zusammenreißen, um sie nicht von seinem Schoß zu schieben.
Ich denke… es spricht für sie. Schließlich kann sie entweder überzeugender schauspielern oder hat sich nur die positiven Sachen abgeschaut und ist sie selber geblieben..
Sanft zeichnete der junge Mann kleine Kreise auf Cora's Oberschenkel.
Wollen wir wo anders hin? Steven streckte seine Muskeln, ließ den Kopf in den Nacken fallen, bevor er sie fragend anblickte.

Benutzerprofil anzeigen

17 Re: der Bandraum am Fr 18 Okt 2013, 16:23

Cora

avatar
Zauberanfänger
Ich sah Steven in die Augen. Er vertarute mir nicht richtig. Das verletzte mich und ich senkte, ebenso wie er, den Blick.
Meine Hände, die bis eben seine Hände getreichelt hatten, zog ich zurück. Gedankenverloren begann ich mit seinem T-Shirt Saum zu spielen.
Als Steven erneut die Stimme erhob, sah ich wieder auf. Ich wusste nicht, was ich darauf antworten sollte.
Als Steven leise fragte, ob wir woanders hingehen sollten, nickte ich. "Ja, bitte." murmelte ich leise. Ich kletterte von seinem Schoss.
Meine Stirn zog sich in Falten, ich mochte gar nicht, wie das Gespräch gerade verlief. "Hey, Steven." Ich griff wieder nach seinen Händen. "Bitte, du musst mir glauben. Ich..." Verzweifelt suchte ich nach den richtigen Worten, aber ich fand keine.
Ich blinzelte, da ich merkte, dass eine dumme Träne aus meinem Auge wollte. Aber nein, ich weinte nicht. Starke Mädchen weinen nicht, und schon gar nicht vor einem Kerl.
Ich wartete noch ein paar Sekunden, um mich innerlich zu fassen. "Können wir nicht einfach da weitermachen, wo wir am Strand aufgehört haben?" fragte ich ihn, so leise, dass er es kaum hätte verstehen können, aber mir war klar, dass ich jetzt durch diese Faith-Sache durchmusste.

Benutzerprofil anzeigen

18 Re: der Bandraum am Fr 18 Okt 2013, 17:28

Steven

avatar
Zauberanfänger
Vorsichtig erhob sie sich von seinen Knien, worauf hin Steven sich aus dem Sofa drückte und sich langsam aufrichtete. Flüchtig klaubte er seine Sachen zusammen, die er nach und nach verteilt hatte und fuhr sich mit den Fingern durch die Haare. Erst als er sich zurück drehte sah der Blonde, wie sehr das Thema sie mitzunehmen schien.
Überfordert  hielt er inne, zog die Augenbrauen zusammen und kam ihren suchenden Fingern entgegen. In seiner Hand sah ihre so klein aus.  Mit der anderen Hand strich er zärtlich über ihre  Schläfe. Das hatte er nicht gewollt. Das war das letzte was er gewollt hätte.  
Es tut mir Leid.   Verdammt!
Steven legte seine Arme um sie, zog sie an sich, als könnte er das kleine Geistermädchen dadurch vor allem beschützen.
Du verwirrst mich! warf er Cora leise vor, seine Lippen in ihrem Haar. Ich glaub dir. Alles. Aber.. -eben doch nicht so vollkommen alles.  Ihre Worte schienen manchmal so widersprüchlich zu ihren Taten, dass der junge Mann nicht einschätzen konnte, wer sie wirklich war.
Leise drang ihre Stimme zu ihm hoch, zauberte ein angedeutetes Lächeln auf seine Mundwinkel und die Sorgenfalten von seiner Stirn. Ohne auch nur ein Stückchen von ihr abzurücken zog er ihren Kopf in den Nacken, presste seine Lippen auf ihre und verwickelte die Blondine in einen langen, innigen Kuss.
Er wollte nicht verletzt werden. Aber noch weniger gefiel es ihm, wenn sie traurig war.
Eine Weile hielt er sie fest, bevor er sich seufzend von ihr löste und in ihre wundervollen Augen sah.
Wo möchtest du hin?

Benutzerprofil anzeigen

19 Re: der Bandraum am Fr 25 Okt 2013, 04:20

Cora

avatar
Zauberanfänger
Als er mir über die Schläfe fuhr, schloss ich einen Moment die Augen. Doch ich öffnete sie sofort wieder. "Es muss dir doch nicht Leid tun. Ich verstehe, wieso du fragst." antwortete ich ihm. Seine Hand drückte meine leicht und ich trat einen Schritt näher an Steven und umarmte ihn. Seine Wärme machte jetzt gar nicht so viel aus, trotz der Wärme des Tages. Seine Worte lösten ein paar Schmetterlinge aus, die wild umherflatterten in meinem Magen. "Ich verwirre mich selbst." gab ich leise zu und hob den Kopf, um ihn ansehen zu können. Auf meine Worte hin zog er mich sanft aber bestimmt an den Haaren - seine Hand war darin vergraben wie ich jetzt bemerkte - nach hinten, sodass sein Gesicht jetzt vor meinem war. Seine Lippen trafen auf meine und ich krallte meine Finger vorsichtig in sein Hemd. Jetzt ihn nicht verwirren, Cora. war alles, was ich noch denken konnte, ehe ich vom Boden abhob und die Welt um mich verblasste. Umso unsanfter war die Reise zurück in die Wirklichkeit. Benommen sah ich Steven an und war zu keiner Antwort, nicht mal zu einer Überlegung fähig. Mit zur Seite gelegtem Kopf und leicht offenem Mund versank ich in seinen tollen Augen.

Benutzerprofil anzeigen

20 Re: der Bandraum am Sa 26 Okt 2013, 21:24

Steven

avatar
Zauberanfänger
Die Schallgedämpften Wände des Raumes schienen die Wärme des Tages etwas erträglicher zu machen, zumal im Studio nur kleine Fenster waren. Allerdings wusste Steven schon warum alle so leicht bekleidet waren. Die brütende Hitze außerhalb war gelinde gesagt erdrückend. Für einen Moment blieben die Augen des jungen Mannes an der Fensterscheibe hängen, an der immer noch die Fliege herum krabbelte, bevor sie zu Cora glitten.
Verdammt, kann die Kleine küssen! Nicht sonderlich Gentlemen-artige Gedanken, aber was soll man(n) machen. Den Blick blinzelnd auf ihre Augen gerichtet, hauchte er ihr einen weiteren Kuss auf die leicht geöffneten Lippen. Du bist schon süß. Unmerklich fuhr er mit der Zungenspitze über seine Lippen, schüttelte sanft den  Kopf und drückte sie an sich. Sie versteht warum du fragst.. Lächeln ließ er das Thema fallen und widmete sich den angenehmeren Themen des Lebens.
Mhm , du verwirrst dich also selbst? neckte er liebevoll und stupste seinen Zeigefinger auf ihre Nase. Das hört sich nicht gut an. Wenn du mich verwirrst ist das verständlich, aber dich?
Kopfschüttelnd strich Steven der Blondine über die Haare und nahm ihre Hand.
Okay, was hältst du davon wenn wir uns im Strandcafe ein Eis holen. Ich wollte heute noch mit Julia lernen, aber dafür ist sicherlich noch Zeit. Mh?

Benutzerprofil anzeigen

21 Re: der Bandraum am Mo 28 Okt 2013, 01:16

Cora

avatar
Zauberanfänger
Ich blinzelte leicht verlegen und griff nach seiner Hand. Ich begann mit seinen Fingern zu spielen, seine Kuppen gegen meine zu drücken oder sanft an einzelnen Fingern zu ziehen. 
"Eis klingt wundervoll." antwortete ich schwärmerisch. Seinen Kommentar zum Thema Verwirren ließ ich derweile unbeantwortet - Was sollte ich da schon antworten? 
Ich drehte mich zur Tür und zog ihn hinter mir her. "Dein Zeug kannst du später noch holen." meinte ich mit einem kleinen Lächeln, als ich seinen Blick sah, ehe ich auf den kühlen Schulkorridor trat. 

--> Strand-Cafe

Benutzerprofil anzeigen

22 Re: der Bandraum am So 17 Nov 2013, 15:34

Steven

avatar
Zauberanfänger
Ein fasziniertes Leuchten trat in Stevens Augen, als Cora begann seine Finger zu berühren, mit ihnen zu spielen oder sie zu liebkosen. Ein leichter Schauer überlief seinen Rücken, bevor er ihre Hände mit seinen umschloss und sie sanft drückte.
Na dann auf. Doch dieser Aufforderung schien sie nur allzu gerne nachzukommen. Leise lachend hob er sich aus dem Sofa und ließ sich von der Blondine mit ziehen.

---> Strand-Cafe

Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten