Palestras Place
Willkommen in der mystischen Welt von Kirayan.
Vampire, Elfen, Geister, Gestaltenwandler, Meerjungfrauen und ein mysteriöser Ort namens "Palestras Place".
Neugierig geworden?
Palestras Place

~das Geheimnis von Kirayan~

Wichtig!
Byebye Vampire, Geister und co.! Freut euch auf neue Völker und eine veränderte Story! Sagt allen Bescheid!
Die neuesten Themen
» Quatschecke
Mo 05 Jun 2017, 04:18 von Julia

» Der Nordberg
Mi 03 Aug 2016, 16:04 von Nichneven

» Die Felder
Mi 03 Aug 2016, 15:58 von Nichneven

» Nördlicher Wald
Mi 03 Aug 2016, 15:47 von Nichneven

» Nordstrand
Mi 03 Aug 2016, 15:41 von Nichneven

» Der Fluss am Dorf
Mo 18 Jul 2016, 23:04 von Nichneven

» Der Kräutergarten
Mo 18 Jul 2016, 22:58 von Nichneven

» Der Obstgarten
Mo 18 Jul 2016, 22:50 von Nichneven

» Der Tierstall
Mo 18 Jul 2016, 22:47 von Nichneven

Die Runen
Erde


Wind


Wasser


Feuer


Heilung


Schutz

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

die Bibliothek

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 die Bibliothek am So 14 Apr 2013, 12:53

Amelia

avatar
Admin
Ein Ort der Stille.

Regale, die bis zur Decke reichen und über und über mit Büchern vollgestopft sind. Hier findet man ein Buch zu fast jedem Thema.
Kleine Sitzecken, Tische und auch Sofas stehen verteilt im Raum herum.
In einer Ecke befindet sich die Abteilung ab 18, die den jüngeren Schülern keinen Zutritt gewährt.

Benutzerprofil anzeigen

2 Re: die Bibliothek am Do 18 Apr 2013, 17:40

Marcas

avatar
Magier Novize
Out: Da keiner posted, fange ich jetzt einfach mal an, nur um das wieder zu starten (:

In: Wie so oft in letzter Zeit saß der Blonde in der Bibliotek und las Bücher über den Umgang mit Kindern und ähnliches. Je näher die Geburt rückte desto nervöser wurde er, was würde passieren, wenn was schief ging. Darüber wollte er gar nicht nach denken. Er legte das Buch zur Seite, in dem er grade gelesen hatte und lehnte den Kopf an das Regal an dem er grade saß. Er dachte an die schöne Zeit zurück, die er mit Nikki in den letzten paar Monaten verbracht hatte. Ein Lächeln erschien auf seinem Gesicht, er freute sich darauf Vater zu werden, doch irgendwie machte ihm die Sache auch ein wenig Angst.

Benutzerprofil anzeigen

3 Re: die Bibliothek am Do 18 Apr 2013, 20:33

Marcas

avatar
Magier Novize
Out: Sorry geht grade nicht anders (:

In: Als sein Handy piepte schaute er schon fast sehnsüchtig auf den Bildschirm. Er lächelte, als er den Absender sah. Schnell stellte er das Buch zurück und stand auf. Er sammelte den Rest Bücher ein und verteilte sie wieder im Regal. Mit einem Lächeln auf den Lippen verließ er den Raum.

tbc. die Cafeteria

Benutzerprofil anzeigen

4 Re: die Bibliothek am Mi 22 Mai 2013, 17:21

Franz Lukas

avatar
Kind der Magie
--» Weststrand

Nachdenklich betrat ich den Ort der Stille. Ein schönes Gefühl. Ich schlenderte durch die Reihen. Doch ich fand kein Buch. Endlich! Da mein lieblingsbuch. "Blicke in die Morgenröte" Ich lächelte und setzte mich in einen gemütlichen Sessel. Die Beine schlug ich hoch und öffnete das Buch. Ich verschlang die Zeilen wie ein Bär und konnte nicht genug von dem Buch kriegen. Jede zeile zog mich Magisch an.

"Los küss mich" schrie sie. !"Nein!" donnerte seine Stimme über die rauschende see. Dann standen sie am Rand des chiffes. Dann warfen sie sich gleichzeitig hhinuter. Die Wellen verschluckten sie.

Leseprobe:
...

Ich sah auf. "Es gibt davon noch mehr Bände?" fragte ich mich laut. Schnell las ich de Titel und suchte in den Regalen.Nach etlichem suchen und ich fast aufgegeben hatte fand ich es verstaubt in einer Ecke. Glücklich setzte ich mich zurück und las weiter.

Benutzerprofil anzeigen

5 Re: die Bibliothek am So 09 Jun 2013, 09:29

Maxi

avatar
Kind der Magie
-----> zimmer 010
Ich ging auf leisen schritten hinein und sah einen jungen. Ich ging zum Regal und schaute was es alles für Bücher gab ich dachte Ohha sind das viele dann sah ich ein Buch das hieß " Veränderungen durch Liebe". Ich nahm es raus und fing an zu lesen. Es war einmal ein Mädchen das war ganz normal doch dann sah sie den Jungen und alles veränderte sich........ Ich konnte nich mehr aufhören zu lesen. Innerhalb von 1 h hatt ich den Teil ausgelesen. Ich stand auf und schaute im Bücherregal nach. Nach 1 h fand ich den 2. Teil ich setzte mich auf den Sessel neben Franz Lukas und fing an zu lesen.

Benutzerprofil anzeigen

6 Re: die Bibliothek am Di 02 Jul 2013, 20:09

Maxi

avatar
Kind der Magie
Ich hatte das Buch ausgelesen und dachte mir hmm ich geh in die cafeteria

----------> cafeteria

Benutzerprofil anzeigen

7 Re: die Bibliothek am Mi 03 Jul 2013, 19:08

Franz Lukas

avatar
Kind der Magie
Ich löste den Blick von meinem Buch als die Tür sich öffnete und Maxi hereinspazierte. Ich nickte ihm begrüßend zu und las weiter. Als Maxi nach einiger Zeit aufstand und ging legte auch ich mein Buch weg. Genervt sah ich auf mein handy. Kein neuen Narichten, wie immer.... dachte ich still. Ich gähnte klurz und brachte dann das Buch zurück zu seinem Platz. Schnell lief ich auf die Tür zu und ging den langen Flur entlang.
--> Cafeteria

Benutzerprofil anzeigen

8 Re: die Bibliothek am So 25 Aug 2013, 21:00

Faith

avatar
Zauberlehrling A
Faith wusste nicht, wieso es sie ausgerechnet an so einen ruhigen Ort getragen hatte, aber irgendwie war der Gedanke an Ruhe auch recht reizvoll.
Seit Monaten lief sie nun alleine herum, hatte aufgehört in jedem Jungen einen potenziellen Lover zu sehen. Denn der einzige Kerl, der ihr in diesen Monaten den Kopf verdreht hatte war Cassian und der hatte sich ja nun von ihr getrennt. Seufzend betrat sie die ruhige Bücherei und suchte sich eine tiefe Ecke im hinteren Bereich. Zwischen Regalen und Büchern versteckt ließ sie ihre Tasche dumpf auf den Boden fallen und schritt auf ihren schwarzen High Heels zu einem gemütlichen Sessel.
Sie setzte sich und zog die Beine eng an ihren Körper. Wieso Cassian noch immer ihre Gedanken belästigte war ein Rästel und so langsam verstand sie den Sinn der Liebe. Sie hatte immer geglaubt Liebe wäre ein Spiel ohne Regeln, doch Liebe war eine verdammte Sünde!
Wo sie so darüber nach dachte, merkte sie nicht, wie summte Tränen über ihre Wangen glitten und ihre wimperntusche sich verabschiedete. Sie musste schrecklich aussehen, blass mit dunklen Schatten unter den Augen, doch es war ihr egal, hier würde sie niemand sehen. Sie vergrub das Gesicht in den Händen und schluchzte leise auf. Ich hasse dich Cassian, schimpfte sie zischend und verengte wütend die Augen. Sie war wütend auf sich selber, dass sie sich in diesen Typen verliebt und von da an alles falsch gemacht hatte.
Wo die Erkenntnis in ihr stieg, gab es ihr ein besseres Gefühl...allerdings machte es sie nicht glücklicher.

Benutzerprofil anzeigen

9 Re: die Bibliothek am So 25 Aug 2013, 21:28

Cassian

avatar
Magier
cf: Cafeteria über den West-Strand

Auf dem weg zum Strand war Cash eingefallen, dass er ganz vergessen hatten, dass er noch etwas in der Bücherei für die Schule am Montag nachschlagen musste, also war er umgedreht, hatte sein Board weg gebracht und war in Shorts in die Bibliothek gestiefelt.
Die Bibliothekarin hatte ihn böse angesehen, weil er so laut war, aber er war einfach an ihr vorbei gegangen ohne das großartig zur Kenntnis zu nehmen.
Zielgerichtet ging er auf den Teil mit den historischen Büchern zu und sah sich um.
Grade als er nach einem der Bücher greifen wollte hörte er ein Schluchzen und wie jemand flüsterte, dass sie ihn hasste. Verdammt. Diese Stimme würde er überall erkennen, aber jetzt konnte er auch nicht mehr gehen, erst mal hatte sie ihn bestimmt schon gesehen oder wenigstens gehört oder sie würde dieses tun, wenn er an ihr vor bei aus dem Raum gehen wollte. Also ging er zu ihr hin und hockte sich neben den Sessel, in dem sie saß. "Ich weiß nicht wie oft ich dir noch sagen soll, dass es mir leid tut und ich glaube auch nicht, dass du mir jemals verzeihen wirst, aber hör auf zu weinen, das bin ich einfach nicht wert.", sagte er zu ihr, wobei er allerdings jede Berührung vermied.

Benutzerprofil anzeigen

10 Re: die Bibliothek am So 25 Aug 2013, 21:36

Faith

avatar
Zauberlehrling A
Leise Geräusche. Faith lauschte angestrengt in die Stille hinein. Da. Wieder dieses Geräusch. Gefolgt von einem Rasierwassergeruch. Oh nein. Sie riss die Augen auf und drehte den Kopf, nur um in Cassians Gesicht zu starren. Es war eines der wenigen Male in denen sie stockte und nicht wusste was sie sagen sollte.
Hektisch rieb sie sich mit ihrem Handgelenk über die Augen, um die wimperntusche abzuwischen, das Ergebnis waren tiefe Schatten unter den Augen. Seine Stimme klang so eiskalt, dass ihr vermutlich wieder die Tränen gekommen wären, wenn sie sich nicht zusammengerissen hätte. Dir braucht gar nichts Leid zu tun, flüsterte sie kaum hörbar und sah auf ihre im Schoß verknoteten Hände, ich bin sauer auf mich selber. Ich habe einfach alles kaputt gemacht, was kaputtzumachen ging...

Benutzerprofil anzeigen

11 Re: die Bibliothek am So 25 Aug 2013, 22:08

Cassian

avatar
Magier
Er konnte einfach nicht anders, bei ihrem Anblick, er hob sie hoch und setzte sich dann mit ihr auf dem Schoss wieder hin. "Ich glaube daran sind wir beide Schuld, ich weiß nicht, irgendwie...", ihm fehlten die Worte, also strich er ihr einfach über den Kopf und versuchte sie so zu beruhigen.
Ihr wunderschönes Gesicht, war von den Tränen gezeichnet, sie hatte schwarze Schatten unter den Augen, die nicht nur von der Wimperntusche herrührten. Vorsichtig strich er über die blassen Wangen, hatte das Bedürfnis sie zu beschützen, dabei war er ja derjenige, vor dem sie beschützt werden müsste.
"Trotzdem tut es mir leid, dass es dir wegen mir so schlecht geht.", aus Reflex drückte er kurz seine Lippen auf ihren Scheitel, nur um sich dann zurück zu ziehen und zu hoffen, dass er jetzt nicht zu weit gegangen war...

Benutzerprofil anzeigen

12 Re: die Bibliothek am Mo 26 Aug 2013, 07:09

Faith

avatar
Zauberlehrling A
Faith riss die Augen auf, als sie mit einem Mal spürte wie Cassian sie hochhob und schon saß sie auf seinem Schoß, ihre Seite an seine Brust gelehnt. Sie verkrampfte sich spürbar, denn es war genau das was sie wollte und doch sträubte sich etwas in ihr dagegen. Sie hatte ihn verletzt, sie hatte Lela verletzt und war schlussendlich gefallen. Es war nicht seine Schuld, sondern ihre. Als seine Finger über ihre Wange strich, zuckte sie zusammen und sah ihn sprachlos an. Das er sie so erlebte, das Gegenteil von ihrem sontigen Auftreten machte es nicht gerade besser. Sie wirkte wie ein Wrack von der schönen, selbstbewussten, stolzen Faith. Als sie seine Stimme hörte, dieses unvergessliche Stimme, die ihn so einzigartig machte, biss sie sich fest auf die Unterlippe.
"Ich trage alleinig die Schuld!", fauchte sie wütend und sprang von seinem Schoß. Wollte er einfach nicht kapieren, das er nichts falsches getan hatte? Jetzt wo es ihr so schlecht ging, zehrte sie sich nach seiner Nähe, doch sie verdiente sie nicht. Es war nicht richtig. Zitternd sank sie auf dem Boden zusammen und bedeckte ihr Gesicht mit den Händen. "Ich bin Schuld, ich war zu stolz und zu arrogant. Du verdienst es nicht jemandem wir mir nahe zu sein, du verdienst etwas Besseres! Bei jedem ihrer Worte, wurde Faiths Stimme leiser, bis sie schließlich verstummte und die lezten Silben fast verschluckte.
Verschwinde!, fauchte sie wütend auch wenn es das Gegenteil war von dem was sie wollte. Sie wollte ihn bei sich haben, an ihrer Seite, doch sie hatte ihn so sehr verletzt, dass sie nicht wollte, dass er wegen ihr noch mehr litt. Sie musste jetzt die alleinigen Konsequenzen tragen.

Benutzerprofil anzeigen

13 Re: die Bibliothek am Mo 26 Aug 2013, 20:19

Cassian

avatar
Magier
Sie steigerte sich richtig in die Sache hinein und wie er schon vermutet hatte, hielt sie es auch nicht lange auf seinem Schoss aus. Die ältere Dame hinter dem Tresen der Bücherrei warf ihnen schon verärgerte Blicke zu. Er lächelte sie entschuldigend an und blickte dann wieder zu der fertigen Blondine. "Wir tragen alle an irgendetwas Schuld.", sagte er ruhig, er empfand nicht mehr als Freundschaft für die junge Frau, aber er wollte auch nicht, dass es ihr schlecht ging. "Vielleicht sollten wir raus gehen, die frische Luft wird dir gut tun.", er stand auf und reichte ihr die Hand, dann zog er sie einfach hoch und führte sie, seine Hand auf ihrem Rücken nach draußen. Auf ihre Aussage, dass er was Besseres verdienen würde ging er nicht ein, aber auf ihren Ausruf hingegen schon. "Du willst doch gar nicht, dass ich weg gehe, ich kann es in deinen Augen lesen.", sagte er und grinste sie frech an, mittlerweile stand er vor ihr, sie mit dem Rücken an der Wand und er mit den Händen links und rechts von ihr abgestützt. "Aber es tut mir leid, ich glaube nicht , dass wir je wieder so zusammen sein werden.", seine Stimme klang ruhig und er sah ihr tief in die Augen, während er sprach.

Benutzerprofil anzeigen

14 Re: die Bibliothek am Di 27 Aug 2013, 09:13

Faith

avatar
Zauberlehrling A
Diese Worte. Faith ergriff mit zitternder Hand die von Cassian und zog sich daran hoch. Sie trat einen Schritt zurück und taumelte gegen eine Wand. Sie klammerte sich mit ihren Händen an ihrer Tasche fest und legte den Kopf in den Nacken um Cassian ansehen zu können. Seine Hände waren links und rechts neben ihrem Kopf abgestützt, sie öffnete den Mund um etwas zu sagen, verkniff es sich jedoch und biss sich bloß auf die Unterlippe.
Ich weiß..., flüsterte sie auf seine letzten Worte hin und senke den Blick, sie konnte ihn nicht länger ansehen. Faith bückte sich und glitt unter Cassians Arm hinweg, um in Richtung Tür zu gehen. Ich weiß..., wiederholte sie bloß und ging mit wackeligen Beinen auf die Tür zu.

Benutzerprofil anzeigen

15 Re: die Bibliothek am Di 27 Aug 2013, 18:17

Cassian

avatar
Magier
Sie war so anders, so verletzlich. Die normale Faith wäre ausgeflippt, aber jetzt... der Dunkelhaarige sah der Blondine etwas verwirrt hinterher. ihre Hände hatten gezittert und es sah so aus, als müsste sie sich festhalten. Mit langen Schritten holte er das Mädchen ein und nahm sie einfach in die Arme. "Du solltest nicht so traurig sein, das steht dir nicht.", sagte er leise und lächelte sie aufmunternd an. Mit den Daumen wischte er ihr die Tränen aus dem Gesicht und behielt seine Hände an ihren Wangen. Warum auch immer er das tat, aber als er ihr so in die Augen sah, verspürte er den Drang sich einfach zu ihr herunter zu beugen und sie zu küssen. Schnell brachte er etwas Abstand zwischen sie beide. Nein. Wenn er jetzt schwach werden würde, dann würden sie eine erneute Trennung nicht überstehen, zu der es zweifellos kommen wird. "Nach den Prüfungen werde ich Palestra verlassen, ich will meine Familie finden.", sagte er leise und drehte sich um, um in die andere Richtung zu verschwinden.

Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten