Palestras Place
Willkommen in der mystischen Welt von Kirayan.
Vampire, Elfen, Geister, Gestaltenwandler, Meerjungfrauen und ein mysteriöser Ort namens "Palestras Place".
Neugierig geworden?
Palestras Place

~das Geheimnis von Kirayan~

Wichtig!
Byebye Vampire, Geister und co.! Freut euch auf neue Völker und eine veränderte Story! Sagt allen Bescheid!
Die neuesten Themen
» Quatschecke
Mo 05 Jun 2017, 04:18 von Julia

» Der Nordberg
Mi 03 Aug 2016, 16:04 von Nichneven

» Die Felder
Mi 03 Aug 2016, 15:58 von Nichneven

» Nördlicher Wald
Mi 03 Aug 2016, 15:47 von Nichneven

» Nordstrand
Mi 03 Aug 2016, 15:41 von Nichneven

» Der Fluss am Dorf
Mo 18 Jul 2016, 23:04 von Nichneven

» Der Kräutergarten
Mo 18 Jul 2016, 22:58 von Nichneven

» Der Obstgarten
Mo 18 Jul 2016, 22:50 von Nichneven

» Der Tierstall
Mo 18 Jul 2016, 22:47 von Nichneven

Die Runen
Erde


Wind


Wasser


Feuer


Heilung


Schutz

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

der Aufenthaltsraum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 der Aufenthaltsraum am So 14 Apr 2013, 12:46

Amelia

avatar
Admin
"Hier ist man nie alleine."

Ein gemütliches Zimmer, um nach dem Unterricht zusammen abzuhängen. Zugänglich für Jungs und Mädchen gleichermaßen.
Ausgestattet mit herrlich kuscheligen Sofas, einer Musikanlage, einem großen Flachbildfernseher und anderen tollen Dingen, lädt er ein zum entspannen.
Ein paar Tische bieten auch Möglichkeit Hausaufgaben zu erledigen oder etwas nachzuschlagen.
Nur in wenigen Zimmern ist ein Fernseher zu finden, daher ist dieser Raum zum Filme gucken auch sehr beliebt.

Benutzerprofil anzeigen

2 Re: der Aufenthaltsraum am Do 18 Apr 2013, 19:55

Aimi

avatar
Kind der Magie
[First Post]

Aimi betrat den Aufenthaltsraum. Zu ihrer Überraschung war gar niemand hier. Der typische Spruch zu diesem Raum "Hier ist man nie alleine.", stimmte wohl nicht ganz.
Lächelnd setzte sie sich in ihren Lieblingssessel. Es war einfach herrlich, wenn nicht zu viele Leute hier waren, sogesehen war es also gut, dass sich der typische Spruch dieses Mal anscheinend nicht bewahrheitet hat. Sie schlug ihr Lieblingsmanga auf und begann zu lesen. Es gab leider nicht viele Schüler hier, die Mangas lasen. Ai verstand sie nicht ganz, denn Mangas und natürlich auch Animes waren eine wahre Kunst. Sie versuchte sich sogar manchmal selber darin sie zu zeichnen. Ob sie gut zeichnete wusste sie nicht, denn Aimi hatte die Zeichnungen noch kaum jemanden gezeigt.

Benutzerprofil anzeigen

3 Re: der Aufenthaltsraum am So 21 Apr 2013, 19:50

Clemens

avatar
Zauberlehrling A
Ich betrat den Aufenthaltsraum und nickte Aimi, der kleinen Asiatin, freundlich zu. Ich ließ mich auf einem der Sofas fallen und griff nach der Gitarre, die an der Wand - gehalten durch Nägel - hing. Sie war für alle nutzbar, klang immer etwas schief, aber reichte mir völlig aus. Ich begann leise zu spielen, summte leise dazu. Nach einer Weile sah ich auf. "Was machst du da?" fragte ich Aimi, die das Buch auf dem Schoß liegen hatte, sodass man keinen Titel erkannte. Außerdem schien sie es verkehrt herum zu lesen, sie blätterte immer nach vorn.

Benutzerprofil anzeigen

4 Re: der Aufenthaltsraum am Mo 22 Apr 2013, 21:46

Aimi

avatar
Kind der Magie
Aimi sah auf, als jemand den Raum betrat. Es war Clemens, der ihr freundlich zunickte. Sie nickte ihm ebenfalls freundlich zu, auch wenn er ihre Ruhe gestört hatte. Er war immerhin ganz nett.
Auf einmal sprach er sie an. "Hm? Achso... ich lese Mangas. Weißt du was Mangas sind?" Wahrscheinlich nicht. Also musste Ai es erklären. Und das nicht zum ersten Mal.
Aus der Entfernung konnte sie das aber schlecht und setzte sich zu ihm auf das Sofa. "Also... Mangas sind aus Japan stammende Comics, die aber nicht aus Japan stammen müssen.", fing die Elfe an zu erklären, "Man ließt sie von rechts nach links, also von hinten nach vorne. Dieser Manga heißt Slam Dunk." Sie zeigte ihm ihr Buch, damit er sich ein Bild davon machen konnte. Sie war nämlich, vermutete sie, nicht allzu gut im Erklären.

Benutzerprofil anzeigen

5 Re: der Aufenthaltsraum am Mo 22 Apr 2013, 22:47

Clemens

avatar
Zauberlehrling A
Ich lehnte die Gitarre vorsichtig an die Couch-Lehne, als Aimi sich zu mir aufs Sofa setzte. Interessiert beugte ich mich vor und betrachtete das gezeichnete Buchcover. "Wow, kann der gut malen." äußerte ich meinen Respekt. Ich war kein begabter Maler, meine Künste beschränkten sich auf Kritzeleien am Rande meiner Schulnotizen. Dass Mangas von vorne nach hinten gelesen wurden, erschloss sich mir nur, da sie ursprünglich aus Japan zu kommen schienen. "Du magst Comics?" fragte ich dann mit leicht ungläubigem Tonfall. Normalerweise kannte ich nur Jungs, die Comics lasen. Über Superhelden und Schurken und so. Nichts für mich, aber mir bekannt.

Benutzerprofil anzeigen

6 Re: der Aufenthaltsraum am Fr 26 Apr 2013, 22:46

Aimi

avatar
Kind der Magie
Aimi lächelte, als er meinte, dass er gut malen konnte. Um genauzusein konnte Takehiko Inoue gut malen und dieser war in der Welt der Mangakas nun wirklich nicht unbekannt. Im Gegenteil, ihres Wissens nach, erhielt er sogar einige Auszeichnungen für seine Werke. Vielleicht würde ich selber mal meinen eigenen Manga zeichnen, vielleicht aber auch nicht.
"Ja, wieso?" Sie hatte seinen ungläubigen Unterton gehört und fand es eigentlich witzig. Diese Frage hatte sie schon dutzende Male, wenn nicht sogar öfter, beantwortet. "Du etwa nicht?"

Benutzerprofil anzeigen

7 Re: der Aufenthaltsraum am Fr 26 Apr 2013, 22:58

Clemens

avatar
Zauberlehrling A
Ich zuckte die Schultern. "Ich dachte immer das ist so ein Jungs-Ding." meinte ich nur und grinste schief. Ich zog mein Handy hervor, um nach der Uhrzeit zu checken. Keine Nachrichten von Nicki. Ich steckte das Handy wieder weg, wobei mich der Gedanke jagte, was sie wohl gerade trieb. Aber sicher war sie mit Freunden unterwegs, das tat ihr auch mal gut. "Na dann..." meinte ich und sah Aimi an. "Ich will dich von nichts abhalten." meinte ich entschudligend und warf einen letzten Blick auf das Buch.

Benutzerprofil anzeigen

8 Re: der Aufenthaltsraum am Do 02 Mai 2013, 15:47

Aimi

avatar
Kind der Magie
Aimi lächelte freundlich und schüttelte den Kopf. "Ich hatte heute sowieso nichts besonderes vor." Natürlich bemerkte sie seinen letzten Blick auf das Buch. Sie schlug es zu und meinte, "Du kannst es dir gerne mal ausleihen, wenn es dich näher interessiert."
Kurz fragte sie sich, ob sie zum Strand gehen sollte. Er war wegen dem Wetter zwar bestimmt überfüllt aber auch sicher wunderschön warm. Vielleicht könnte sie auch zur Oase. Dort war es immer so angenehm ruhig und das Wasser dort war kristallklar und zu dieser Jahreszeit immer noch kühl.

Benutzerprofil anzeigen

9 Re: der Aufenthaltsraum am Do 02 Mai 2013, 22:33

Clemens

avatar
Zauberlehrling A
Ich lächelte. "Danke, aber nein, behalte es ruhig." antwortete ich und schmunzelte. "Ich wünsch dir einen schönen Tag." wünschte ich der Asiatin und erhob mich. "Ich mach mich mal auf die Suche nach etwas zu essen. Oder so." meinte ich mit einem belustigten Blick und lief zur Tür. Dort drehte ich mich noch einmal kurz um. "Tschau."

--> Caféteria

Benutzerprofil anzeigen

10 Re: der Aufenthaltsraum am Fr 30 Okt 2015, 15:00

Dragon

avatar
Magier Novize
(Zeitsprung und ein seeeeehr lange Post nach Langem, in der Hoffnung das RPG so wieder aufleben zu lassen bei Interesse :3)

cf: irgendwoher

Dragon schob sich in den kleinen, gemütlichen Raum. Er mochte es hier, weil ihn hier so schnell niemand stören würde, dieser Ort war keiner der Plätze, die die Clique so schnell aufsuchte, sie bevorzugten öffentliche Plätze, wie die Cafeteria. In den Händen hielt der Vampir ein dickes Buch, zu dick für seinen Geschmack, aber der alte Einband hatte seine Aufmerksamkeit geweckt und somit ließ er sich in einem gemütlichen Sessel nieder. Die Beine überschlagen und mit der Lehne im Rücken, legte er die Arme auf die Lehne und schlug den Einband auf. Dieser fühlte sich rau unter seinen Händen an und ein leichtes Lächeln umspielte seine Mundwinkel. Seine Gedanken schweiften ab und blieben an Mercy hängen. Schon eine ganze Zeit konnte er den hübschen Rotschopf sein eigen nennen. Er blinzelte und überlegte, wie lange es jetzt her war, seit er vor seinem eigenen Zimmer über sie hergefallen war, weil er es nicht mehr ausgehalten hatte. Dabei hatte Dragon lediglich vorgehabt das Geschenk für Sydenia und Felix zu holen, die damals geheiratet und im Anschluss Palestra verlassen hatten. Der Vampir lehnte den Kopf in den Nacken und schloss die Augen.
Beinahe konnte er Mercys Lippen auf seinen spüren und wünschte sich in diesem Moment nichts sehnlicher, als sie in seine Arme schließen zu können, doch sie hatte irgendetwas von Lernen gemurmelt und somit hatte er ihr die Ruhe gegönnt. Dem Partner die nötigen Freiheiten zu lassen, war ihm wichtig gewesen, um eine Beziehung zu führen und so hatte er sich zurückgezogen. Später würde er vielleicht Seth anschreiben, um mit ihm etwas zu unternehmen. Oder vielleicht Sheba. Dragon seufzte leise und vertiefte sich in sein Buch.

Benutzerprofil anzeigen

11 Re: der Aufenthaltsraum am Fr 30 Okt 2015, 20:07

Mercy

avatar
Zauberlehrling A
(Da bin ich doch glatt dabei. ♥)

Cf: Hier und da

Verstohlen steckte Mercy ihren Kopf durch die Tür und suchte den Raum ab. Ihre Züge wurden sanft und ein Lächeln schlich sich auf ihre Lippen, bei dem Bild, dass sich ihr darbot. Dragon, ihr Dragon, saß tief über ein Buch gebeugt in einem der Sessel. Vorsichtig schloss sie die Tür hinter sich und schlüpfte in den gemütlichen Aufenthaltsraum. Auf leisen Sohlen schlich sie zu ihm herüber und schlang ihm von hinten die Arme um den Hals, während sie einen zarten Kuss auf die empfindliche Stelle unter seinem Ohrläppchen hauchte. Überraschung, hauchte sie grinsend nach ihrem kleinen Überfall. Ihr Blick fiel auf das Buch in seiner Hand. Bücher.. Schon allein bei dem Wort, könnte die Rothaarige ihre Augen verdrehen. Alle Bücher, die nicht im Entferntesten mit Mangas zu tun hatten, waren für sie vergleichbar mit Ungeziefer. Ja, sie waren auf jeden Fall genauso ätzend. Vermutlich war das auch der Grund, warum sie ihre Lektüre für den Unterricht nach etwa drei Seiten schnell in ihrem Nachtschrank verstaut und sich auf die Suche nach Dragon gemacht hat. Die Suche zu vereinfachen und ihn in einer SMS nach seinem Aufenthaltsort zu fragen, wäre hierbei viel zu langweilig gewesen.

Benutzerprofil anzeigen

12 Re: der Aufenthaltsraum am Fr 11 Dez 2015, 14:02

Dragon

avatar
Magier Novize
Dragons Mundwinkel hoben sich, als er ein leises Geräusch hinter sich wahrnahm. Jeder andere hätte sein Kommen durch ein unvermitteltes Räuspern, vielleicht ein gemurmeltes "Hallo" angekündigt, aber seine Liebste hatte schon immer einen Sinn dafür gehabt, ihn zu überraschen. Er hatte richtig getippt.
Einen Moment später schlangen sich zwei schlanke Arme um seinen Hals und der süße Duft ihres Parfums war nur der entgültige Beweis, wer da den Raum betreten hatte. Mercy wusste genau, wie sie ihn in den Wahnsinn treiben konnte, als sie ihre Lippen auf eine ganz bestimmte Stelle legte. Auf seinen Armen bildete sich eine Gänsehaut. Er drehte sich zu ihr um und zog sie mit einer Bewegung um den Sessel herum, um sie auf seinen Schoß zu ziehen. "Das ist bestimmt das zweitschönste Geschenk, das ich an diesem Tag bekommen habe", flüsterte er mit glänzenden Augen und legte eine Hand auf ihre Hüften. Die andere suchte sich ihren Weg an Mercys Rücken hinauf und zupfte leicht an ihren roten Haaren, ehe sie in ihrem Nacken verweilte, um sie sanft zu sich herunter zu drücken. Als Dragon sie küsste, spürte er nur ein weiteres Mal die Glückseeligkeit, die ihn jedes Mal wieder durchflutete, wenn sie ihm nahe war.
Hattes du nicht eigentlich vor zu lernen?, fragte er sie und zupfte weiter an ihren Haaren herum, ließ es sich jedoch nicht nehmen ihr Oberteil ein wenig hochzuziehen und mit den Fingern der anderen über ihr weiche Haut zu streifen.

Benutzerprofil anzeigen

13 Re: der Aufenthaltsraum am Do 24 März 2016, 01:40

Mercy

avatar
Zauberlehrling A
Ein überraschter Aufschrei entwich Mercys Lippen, als sie durch eine gekonnte Bewegung Dragons auf seinem Schoß landete. Wie selbstverständlich glitt ihre Hand in sein Haar und strich ihm mit einer sanften Bewegung eine seiner widerspenstigen Strähnen aus der Stirn. Nur das Zweitschönste?, theatralisch stoß sie ein Schnauben aus und hob skeptisch eine Augenbraue, während sie seine Antwort abwartete. Leider verriet das leichte Zucken ihrer Mundwinkel ihre aufgesetzte Fassade und auch bei der Berührung seiner Hände blieb ihr gar nichts anderes übrig als selig zu seufzen.
Lernen..., für einen Augenblick dachte die Rothaarige darüber nach und tat so, als würde sie es tatsächlich in Erwägung ziehen, ehe sie mit einem entschlossenen Kopfschütteln Dragons Gesicht in ihre Hände nahm und sich für einen verstohlenen Kuss zu ihm hinunterbeugte. Dieser Junge machte sie wahnsinnig ohne tatsächlich etwas dafür tun zu müssen. Seine einfache Anwesenheit raubte ihr jedes Mal den Atem, unverständlich wie sie es so lange ohne ihn ausgehalten hat. Eines steht fest, sie würde dieses Gefühl für nichts in der Welt eintauschen wollen, lernen schon gar nicht.

Benutzerprofil anzeigen

14 Re: der Aufenthaltsraum am Mi 30 März 2016, 10:00

Dragon

avatar
Magier Novize
Dragons Mundwinkel zuckten, als Mercys Finger sich in seinem Haar vergruben und er schloss genießerisch die Augen, wie ein Schaich, dem soeben ein Teller Früchte gereicht worden war.
Während seine Finger nachdenklich Kreise auf ihrer schier makellosen Haut zogen, lehnte er den Kopf zurück.
Palestra war mit der Zeit immer leerer geworden, viele hatten sich entschlossen entweder die Schule zu wechseln oder waren zu ihren Eltern zurück nachhause gegangen. Darunter auch Seth. Dragon vermisste seinen besten Freund, aber er hatte versucht seine Entscheidung nachzuvollziehen, was sich als schwieriger gestaltete, als er angenommen hatte. Die Clique hatte sich aufgelöst, lediglich Sheba, Mercy und er waren noch da, oh und Louis. Dragon seufzte leise und lächelte Mercy durch schmale Augen an. Er wollte nicht, dass sie merkte, wie sehr er Seth und die anderen vermisste, schließlich hatte er sie. Sie waren bereits seit so langer Zeit ein Paar, dass er sich kaum ausmalen wollte, wie ein Leben ohne sie wäre.
Wie zur Bestätigung küsste Dragon sie innig und ließ seine Zunge über ihre Unterlippe gleiten, während seine Hände über ihren Rücken strichen.
"Was möchtest du heute machen, wenn ich dich schon nicht dazu kriege, zu lernen?", fragte er leise.

Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Ähnliche Themen

-

» Aufenthaltsraum

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten