Palestras Place
Willkommen in der mystischen Welt von Kirayan.
Vampire, Elfen, Geister, Gestaltenwandler, Meerjungfrauen und ein mysteriöser Ort namens "Palestras Place".
Neugierig geworden?
Palestras Place

~das Geheimnis von Kirayan~

Wichtig!
Byebye Vampire, Geister und co.! Freut euch auf neue Völker und eine veränderte Story! Sagt allen Bescheid!
Die neuesten Themen
» Quatschecke
Mo 05 Jun 2017, 04:18 von Julia

» Der Nordberg
Mi 03 Aug 2016, 16:04 von Nichneven

» Die Felder
Mi 03 Aug 2016, 15:58 von Nichneven

» Nördlicher Wald
Mi 03 Aug 2016, 15:47 von Nichneven

» Nordstrand
Mi 03 Aug 2016, 15:41 von Nichneven

» Der Fluss am Dorf
Mo 18 Jul 2016, 23:04 von Nichneven

» Der Kräutergarten
Mo 18 Jul 2016, 22:58 von Nichneven

» Der Obstgarten
Mo 18 Jul 2016, 22:50 von Nichneven

» Der Tierstall
Mo 18 Jul 2016, 22:47 von Nichneven

Die Runen
Erde


Wind


Wasser


Feuer


Heilung


Schutz

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

der West-Strand

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 7 von 9]

151 Re: der West-Strand am So 12 Mai 2013, 22:09

Sheba

avatar
Magier
Ich schaute Manu dabei zu, wie sie ein Fleisch nach dem anderen auf dem Grill plazierte. Leise zischend verbreitete sich der typische Grillgeruch am Strand und ließ auf alle Fälle mich hungrig werden.
Kurzerhand holte ich alle Baguettes vom Grill, legte ein paar nach und platzierte die Brotstücke in einem großen Korb.
Lieben ?! Ich vergötter die Teile! lachte ich auf und nahm mir nun ebenfalls ein Stück.
-Prompt verbrannte ich mir die Zunge. Aber sowas nahm man in Kauf.
Mittlerweile hatten auch einige andere bemerkt, dass die Brote fertig waren, und zumindestens Cora bestellte sich ein Stück vor.
Lachend nahm ich den Korb, ging zu der decke, auf der sie mit Steven und Faith saß und hielt ihnen das noch dampfende Brot hin.
Bewerbung wurde angenommen. Grinsend wartete ich, bis auch Steven und Faith sich was genommen hatten, bevor ich den Korb auf einen der Tische stellte und mir und Manu jedem noch ein Stück mitbrachte.
Die Cola hatte ich neben dem Grill stehen lassen, wo sie nun leider nicht mehr so kalt war wie noch vor ein paar Minuten. Trotzdem schmeckte das zuckrig süße Zeug gut wie eh und je.
So lässt sichs leben, oder ? Vorsichig schob ich ein paar Sachen auf dem grill umher, schob zwei Finger zwischen die Lippen und ließ einen unüberhörbaren Pfiff ertönen.
Gemüse ist fertig und Fleisch müsste eigentlich auch. Brot steht da vorne. Ich deutete auf einen der Tische, die neben dem Grill standen, und Platz für Salate und eben solche Sachen hatten.
Lächelnd glitt mein Blick über die Decken, die Don um das Lagerfeuer platziert hatte.
eigentlich hätte ich liebend gerne schon Marshmallows gegessen, aber für sowas war es eindeutig zu früh.
Kopfschüttelnd nahm ich mir noch ein Stück Brot und trat einen Schritt zur Seite. Wer wollte, dürfte jetzt den Grill übernehmen, oder sich zumindestens etwas runter holen.

Benutzerprofil anzeigen

152 Re: der West-Strand am So 12 Mai 2013, 22:18

Steven

avatar
Zauberanfänger
Während Steven mit Faith sang, ihre Stimme mit seiner tiefen noch unterstützte, lauschte er auf den leisen Gesang von Cora. Er fand es durchaus faszinierend, wie sie im einen Moment fast schon aufreizend, im nächsten Moment wieder lieb und schüchternd zu sein schien.
Als das Lied geendet hatte, ließ der Blonde die Gitarre von seinen Beinen rutschen, legte sie neben sich und beugte sich zu dem Geistermädchen rüber, um ihr vorsichtig den Becher abzunehmen.
Danke. murmelte er ehrlich, bevor er den Becher fast schon gierig leerte.
Draußen war es eindeutig -sehr- warm!
Das Brot lehnte der junge Mann allerdings dankend ab. Irgendwo auf dem Grill hatte er Lachs entdeckt, was ihm eindeutig mehr zusagte.
Leise lachte Steven, als Cora schwärmerisch die Augen verdrehte und nach dem Baguett griff.
So, noch nen Liedwunsch oder Essenspause? Lächelnd stützte er sich nach hinten ab und blinzelte sie versonnen an.

Benutzerprofil anzeigen

153 Re: der West-Strand am Mo 13 Mai 2013, 15:40

Alice

avatar
Zauberanfänger
Meine Güte, Alice! Was tust du hier bitte?!, tadelte ich mich in Gedanken. Sitzt hier rum wie der letzte Trauerkloß, dabei ist das Wetter ein Traum, du bist mit super Leuten am Grillen und eigentlich müsste das einer der besten Tage im Sommer sein! Ich hatte recht: Das Meer funkelte in einem klaren Türkis, als wäre es mit einer Decke aus Diamanten bedeckt, die Sonne war in bester Sommerlaune und lachte, so wie alles um mich herum. Ich konnte mir doch genauso gut im Winter Sorgen machen, aber nicht jetzt, verdammt nochmal! Ich rüttelte mich wach. Mental.
Auf einmal saß Donny neben mir. Ich hatte ihn gar nicht kommen gehört. Wo war er gewesen? Mir fiel wieder ein, wie er sich einige Meter entfernt in den Sand gesetzt hatte. Vielleicht brauchte er hin und wieder Zeit für sich. Bei den vielen Mädchen, mit denen er was zu tun hat, ist das auch kein Wunder, kam mir der zynische Gedanke, aber er brachte mich immerhin wieder zum lächeln. Ich lächelte ihn an, zeigte meine weißen Zähne. Die Sonne schien mir ins Auge und ich schirmte die Augen mit den Händen ab, um ihn richtig sehen zu können. "Ich weiß nicht so recht, wie ich mit dem Haufen von Leuten umgehen soll, schätze ich", antwortete ich auf seine Frage hin. Ein Jammer, dass er Faith "gehörte". Ich hätte ihn sofort genommen. Wahrscheinlich. Vielleicht. Er sagte, er würde später nochmal schwimmen gehen. Allerdings wurde ich aus ihm nicht ganz schlau. Kam er zu mir, weil er mich mochte, oder weil er wieder ... ach, was weiß ich. Ich hatte jedenfalls das Gefühl, dass man ihn und Mädchen in Kombination nicht ganz ernst nehmen durfte, sollte, wie auch immer. "Was dagegen, wenn ich mitkomme?", fragte ich und er stand auf und hielt mir seine Hand hin. Ich schaute sie an, dann legte ich meine in seine. Ich fühlte den sanften Druck seiner Hand, als ich mich hochzog. Es war wirklich sauheiß (und nicht nur das Wetter). "Ja", beantwortete ich knapp seine Frage. "Wir nehmen noch 'ne Abkühlung", sagte ich für die anderen, falls es se interessierte. Ich machte mir Gedanken darüber, ob Faith sich dafür interessierte, dass ich wieder mit "ihrem Jungen" baden ging. Was, wenn sie eifersüchtig werden würde? Ich könnte ihr nächstes Opfer sein, an dem sie ihre Wut auslassen könnte, so wie bei Lela, als es um Cash ging. Ich schob die Gedanken beiseite, die die Farbe einer Gewitterwolke hatten und gar nicht in das sommerliche Bild passten.
Ich ließ los, durch den heißen Sand und zog Donny an der Hand zum Wasser.
Angekommen ließ ich mich hineingleiten und legte mich wieder auf den Rücken, das Wasser trug mich wie eine schützende Hand. Ich schoss die Augen.

Benutzerprofil anzeigen

154 Re: der West-Strand am Mo 13 Mai 2013, 21:20

Donevan

avatar
Zauberlehrling B
Er lächelte, als sie seine Hand nahm und sich hoch ziehen ließ. Ihre Hände waren weicht und zierlich, aber als sie ihn hinter sich her zog, merkte er, wie viel Kraft sie doch eigentlich hatte.
Er folgte ihr und ließ sich neben ihr ins Wasser gleiten. Sie schloss die Augen und die Sonne brachte ihre Haut fast zum leuchten.
Faith´s Stimme klang leise in seinen Ohren, doch achten tat er nicht besonders darauf.
"So lässt sich das aushalten.", sagte er und schloss ebenfalls die Augen. Ihre Hand lag noch immer in seiner und er fühlte die leichten muster auf ihrer Hand-Innenfläche, die jeder besaß. Mit seinem Daumen, zeichnete er aus Gewohnheit und ganz unbewusste kleine Kreise auf ihren Handrücken.
Er dachte an die letzte Zeit zurück, wann hatte er mal wieder in Ruhe Zeit mit einem Mädchen verbracht, ohne mit ihr zu knutschen, sie zu verführen oder anderweitig seinen Spaß mit ihr zu haben. Es war eine gefühlte Ewigkeit her.
Die kleinen Wellen schaukelten ihre Körper leicht durch und sorgten außerdem dafür, dass sie immer weiter von Strand weg trieben. Unter ihnen befand sich eine kleine Sandbank, auf er man bequem stehen konnte.
Der junge Vampir setzte sie Füße auf den weichen Sand und hielt Alice leicht an einer Hand fest, damit sich nicht abtrieb. "Guck mal, die anderen sind verdammt klein von hier, ob die uns überhaupt noch sehen können?", so langsam entwickelte er den Hang, so halb mit sich selbst zu reden, was schon irgendwie gruselig war.
Er nahm das Mädchen in die Arme, so dass sie sich nicht anspannen musste, um über Wasser zu bleiben. Sein einer Arm, lag unter ihren Oberkörper und hielt sie über Wasser, während er mit der Hand des anderen Arms auf der weichen Haut ihres Bauchs lag. Er hoffte es störte sie nicht.

Benutzerprofil anzeigen

155 Re: der West-Strand am Di 14 Mai 2013, 09:14

Alice

avatar
Zauberanfänger
Fast erschrocken stellte ich nach einiger Zeit fest, dass meine Hand immer noch in seiner lag. Seit wann hielten Freunde Händchen!? Doch ich wollte nicht, dass meine Hand losließ. Ich fühlte mich wohl, wenn er sanft kleine Kreise auf meine Hand malte, von der das Wasser perlte. Ich mochte es, zu fühlen wie stark er war. Ich konnte die Augen schließen, ohne Angst zu haben, zu weit raus zu treiben, denn seine Hand würde mich halten. Diese Angst war vollkommen unnötig was mich betraf. Ich hätte mich einfach in einen Delfin oder ähnliches verwandeln können und entspannt zum Strand zurück schwimmen können. Wie auch immer.
Erst als Donny mich auf die anderen am Strand hinwies, die erschreckend weit weg waren, öffnete ich die Augen. "Wow, Wahnsinn wie schnell man wegtreibt", sagte ich. Irgendwie führten wir beide Selbstgespräche.
Dann schloss er seine muskulösen Arme um meinen Oberkörper, was mir keinesfalls missfiel. Wieder schloss ich die Augen und genoss dieses "Verwöhnungsprogramm". Unwillkürlich kamen die Worte aus meinem Mund, dabei wollte ich Donevan nicht mit so einem privaten und ernsthaften Kram nerven: "Donny? Ich muss dich was fragen." Ich ließ eine kurze Pause. Jetzt konnte ich nicht mehr stoppen. Mist. "Was genau ist das mit dir und Faith?", fragte ich und öffnete die Augen wieder, um seine Reaktion sehen zu können.

Benutzerprofil anzeigen

156 Re: der West-Strand am Di 14 Mai 2013, 21:32

Donevan

avatar
Zauberlehrling B
Der junge Mann zuckte locker die mit den Schultern. "Ein Gelegenheitsarrangement.", seine Stimme klang nicht, als ob ihn es sonderlich stören würde darüber zu reden. "Wir treffen uns ab und zu mal, wenn wir beide grade niemand anderen haben und vergnügen uns ein wenig.", sagte er locker. "Also nichts ernstes.", erklärte er und grinste schief.
War irgendwie klar dass sie das fragte, dass taten alle Mädchen irgendwann.
"Sie interessiert es nicht, wenn ich jemand anders habe und mir geht das genau so.", seine Besitzansprüche, ließ er jetzt mal schön außen vor. Die würden verfallen, sobald er sich ernsthaft jemand neuem zu wenden würde.
Er sah sie neugierig an. "Wie siehts bei dir aus, keinen Freund, der eifersüchtig werden könnte, wenn er uns zusammen sieht?", ein Lächeln schwang in seiner Stimme mit da der Kerl jetzt eh verloren hätte, wenn das so weiter ging. "Wie zum Beispiel Seth?", führte er seine Frage weiter aus, nicht dass er seinem Kumpel vor den Kopf stieß, wenn er sich hier mit ihr amüsierte.

Benutzerprofil anzeigen

157 Re: der West-Strand am Mi 15 Mai 2013, 18:00

Alice

avatar
Zauberanfänger
"Hmhm", machte ich und schloss wieder die Augen, während Donevan erzählte. Danach dachte ich: Das nenne ich mal eine kreative feste Beziehung Auch, wenn es wohl nicht unbedingt das war, was ich anstreben würde. Könnte man das nicht zu freiwilliger Nötigung zählen? Sich an jemandem "austoben", wenn die Befriedigung sinkt? Immerhin hatte er jemanden, der eine Art Beziehung hergab.
Als Donny mich fragte, ob ich einen Freund hatte und dann noch Seth als Beispiel hinzufügte, verlor mein Körper die Spannung und ich schluckte Wasser, als ich mich wieder an die Oberfläche befördern wollte. Fest blickte ich Donevan in die Augen und sagte: "Nein!" Ich bemerkte, wie komisch das rüberkommen konnte. "Also, es ist aber auch nicht so, dass ich das schlimm finden würde oder so", fügte ich hinzu. Ich biss mir auf die Lippe und überlegte, ob ich dieses Gespräch noch etwas privater machen sollte. Aber, wenn wir schon mal dabei waren ...? "Manchmal vermisse ich eine Beziehung. Aber sie hat auch Nachteile und ich weiß nicht ganz, was ich eigentlich will." Schwerer Seufzer. Stille.

Benutzerprofil anzeigen

158 Re: der West-Strand am Do 16 Mai 2013, 21:47

Donevan

avatar
Zauberlehrling B
Er sah in Richtung Strand und dachte über ihre Worte nach. Sie wusste nicht was sie wollte, ob sie sich binden wollte oder mit den Nachteilen einer Beziehung leben wollte. Wenn er es sich genau überlegte, war das ein guter Punkt.
"Weißt du für mich käme eine feste Beziehung schon aus dem Grund nicht in Frage, weil ich Angst davor hätte ihr nicht treu sein zu können. Ich kann einfach nicht die Finger von einer hübschen Frau lassen und das wäre nicht grade schön für sie, ich würde ihr nicht gerecht werden. Deswegen sag ich allen Frauen, die mir näher kommen, auf was sie sich einlassen, das mache ich von vorneherein klar, damit später keiner sagt, du Arsch, so können sie es sich überlegen ob sie das wollen.", ihm war klar, das er sich grade nicht von seiner tollsten Seite zeigte, aber Ehrlichkeit war ihm wichtig.
Ihre Augen waren schön, so klar, so ehrlich. Seine freie Hand streichelte leicht über ihre Seite, wenn das hier noch anders werden sollte, dann würde er sich ihn nicht aufdrängen. Grundsätzlich kamen die Frauen immer zu ihm er hatte sich noch nie jemandem aufgedrängt und da würde er jetzt auch nicht mit anfangen.

Benutzerprofil anzeigen

159 Re: der West-Strand am Fr 17 Mai 2013, 13:34

Cora

avatar
Zauberanfänger
Ich übergab Steven sein Getränk und strahlte ihn an. "Ihr zwei zusammen klingt himmlisch." schwärmte ich, setzte aber hinzu, dass eine Essenspause jetzt wohl nicht verkehrt sei. Ich biss von dem Baguette ab und erwiederte Stevens Blick, der mich von unten herauf anblinzelte, kurz. Ich leerte mein Getränk und stopfte den Becher halb in den Sand, damit er nicht umkippte. Einige aßen, andere waren wieder im Wasser. Ich war total zufrieden Steven zu lauschen, aber auch er hatte eine Pause verdient. Ich machte mich auf der Decke breit und legte mich auf den Bauch, den Kopf auf die überkreuzten Arme gebettet, sodass ich nur zu Stevens Seite schauen konnte. Doch ich schloss die Augen, das Wetter war so herrlich um sich zu sonnen! Ich seufzte wohlig und lächelte leicht.

Benutzerprofil anzeigen

160 Re: der West-Strand am Fr 17 Mai 2013, 14:03

Alice

avatar
Zauberanfänger
Donny blickte in Richtung Strand, ich blickte ihn an. In seinen Augen blitzte pure Ehrlichkeit auf und ich lauschte seinen Worten. Als er geendet hatte, rieb ich mir einmal über die Augen. Eine Geste der leichten Verzweiflung. Wusste nicht genau, was ich darauf sagen sollte. Ich konnte ja schlecht sagen: "Du hast recht, du siehst nicht sonderlich treu aus." Zu mal, wenn es gar nicht stimmte ... größtenteils. So taktlos war ich nicht. Aber diese Eigenschaft von Donevan war nicht wirklich praktisch. Sie gab ihm zwar "grenzenlosen Spaß", aber ließ niemals eine richtige Beziehung zu. "Anscheinend haben wir beide unsere Probleme was Beziehungen angeht", stellte ich schmunzelnd fest. Wenigstens war ich nicht allein damit.
Ich bin ehrlich gesagt ziemlich überrascht gewesen, dass Donny eine schlechte Seite von sich preisgegeben hatte. Ich liebte es, wenn Jungs sich nicht durchgehend super cool gaben. Er fuhr sanft mit seiner großen, starken Hand an meiner Seite entlang und veranlasste mich dazu, das Muster seiner Brusttattoos mit dem Zeigefinger nachzumalen. Langsam bewegte ich ihn über seinen Oberkörper, berührte seine Haut nur ganz leicht. Ein kleiner Schauer jagte mir über den Rücken.

Benutzerprofil anzeigen

161 Re: der West-Strand am Fr 17 Mai 2013, 17:02

Donevan

avatar
Zauberlehrling B
Es war schon sichtlich später geworden, denn die Sonne schickte sich an unter zu gehen und tauchte alles in ein wunderschönes orange-rot. Alice Finger hinterließen ein leichte Kribbeln auf seiner Haut welches sich auf seinen Muskeln aus zu breiten schien, so dass sich diese leicht anspannten.
"Ja so scheint das zu sein, ich würde es gerne probieren, aber ich weiß nicht, ob ich das schaffen würde.", gab er leise zu, der Gedanke ein Mädchen zu betrügen, weil er sich nicht unter Kontrolle hatte ließ ihn vor Ekel vor sich selbst erschaudern.
Die sanften Berührungen des Mädchens ließen diese Gedanken allerdings wieder in den Hintergrund treten.
Er merkte, wie die Wellen an seinem Rücken brachen und die restlichen Sonnenstrahlen, die ihn wärmten.
Seine Hand wanderte langsam an ihrer Seite hinauf und über ihre Schulter die Außenseite ihres Arms wieder hinab. Auf der weichen Haut des Handrückens zeichnete er mit dem Fingern einen kleinen Kreis, bevor er vorsichtig auf der Innenseite ihres Arm wieder nach oben wanderte. Eine Strähne ihre Haares hatte sich um den Träger ihres Bikinis gewickelt und er entwirrte sie vorsichtig, bevor er sie ihr hinters Ohr strich. Dort verweilte seine Hand eine Weile und er sah ihr in die Augen. Er wusste nicht ob er sich das leisten durfte, oder ob er dann eine Freundin verlieren würde, wenn er sie jetzt küsste. Er legte seine Hand an ihre Wange und beugte sich langsam zu ihr runter. Doch kurz vor dem Ziel bekam er kalte Füße und so drückte er ihr einen sanften Kuss auf die Wange. "Danke für das Gespräch.", sagte er lächelnd und zog sich zurück. "Langsam bekomme ich hunger, mal sehen ob die anderen noch was über gelassen haben.", er nahm ihre Hand und zog sie vorsichtig hinter sich her zum Strand.

Benutzerprofil anzeigen

162 Re: der West-Strand am Sa 18 Mai 2013, 19:34

Steven

avatar
Zauberanfänger
Steven lächelte dankbar, als Cora ihm den Becher rüberreichte und sich wieder auf der Decke niederließ. Während sie ihr Getränk relativ bald wieder in den Sand stopfte, behielt er seinen Becher in der Hand, nippte kurz und wischte sich mit dem Handrücken über den 3-Tage-Bart, bevor er die Gitarre in den Sand gleiten ließ und das Geistermädchen lachend ansah.
Dir ist schon bewusst dass du nicht alleine auf der Decke bist ? Die Blondine hatte es sich auf der Decke bequem gemacht und nun war der Nix der Meinung, auch seinen Platz zu brauchen. Er stellte seinen Becher ebenfalls in den Sand.
Mit einem Zwinkern forderte er sie auf, mal ein bisschen Platz zu machen und streckte sich dann neben ihr aus.
Zufrieden Seufzend verschränkte er die Arme hinterm Kopf und genoss die letzten Sonnenstrahlen. Es war immer noch warm, aber die intensität der Sonnenstrahlen hatte abgenommen.
Einen Moment drehte er den Kopf, ließ seinen Blick wieder über das Mädchen neben sich gleiten und lächelte versonnen. Im Gegensatz zu ihm hatte sie nur ihren Bikini an, was dem Älteren nicht missfiel.
Ungnädig vibrierte sein Handy, was ihn die Augen wieder abwenden ließ.
Magst du mir das mal rüber reichen ? Steve deutete auf das Handy, das über ihr im Sand lag.
Er selber hätte sich dafür auf den Bauch drehen müssen, was im Moment eindeutig zu anstrengend war.

Benutzerprofil anzeigen

163 Re: der West-Strand am So 19 Mai 2013, 12:33

Kate

avatar
Kind der Magie
Kate nahm Kims Hand dankend an. Ich würde Seth gerne mal wieder für mich haben einfach nur um zu quatschen, sagte sie ehrlich und winkte lächelnd ab, Aber er hat viel zu tun. Und die anderen ja, sind vergeben. Erfreut darüber, dass sie nun jemandem zum reden hatte, ließ sie sich von Kim mitziehen und schlenderte zum Buffet hinüber. Mhmhm, machte sie und stibitzte sich eine Tomate. Danach nahm sie ein Brot und zerrupfte es, um sich die Stücke in den Mund zu schieben. Ich habe meinen Lauptsprecher mit, für musik, fiel es ihr mit einem Mal ein und schnell lief sie zu ihrem Handtuch, auf dem ihre Tasche lag. Lächelnd zog sie den Lautsprecher hervor, welcher mit Akku betrieben war und schaltete ihn ein. Aus dem Gerät ertönten laute, dumpfe Partyklänge. Lächelnd warf Kate den Kopf in den Nacken und begann sich im Takt der Musik zu bewegen.

Benutzerprofil anzeigen

164 Re: der West-Strand am So 19 Mai 2013, 15:05

Manuella

avatar
Zauberanfänger
Es war nun alles fertig und sowohl das Fleisch als auch das Gemüse dufteten herrlich. Dann auch noch die Musik dazu und die Stimmung war perfekt.
Mein Cousin hatte sich offenbar mit Alice ins Meer verabschiedet. Kurz warf ich einen Blick auf Faith. Nun, bis jetzt schien sie es noch ganz locker zu nehmen, was sich aber natürlich jederzeit ändern konnte. Bei ihren Temperament.
»Hm... von mir aus könnten wir das öfter machen.«
Ich grinste Sheba zu und schloss kurz genüsslich die Augen. Dann nahm ich einen Schluck Cola und nahm mir noch ein Kräuterbaguette. Diese Dinger dürften bald verschwunden sein. Das Fleisch duftete aber mindestens genauso gut. Ja, der Abend würde bestimmt wunderschön werden. Langsam war es schon spät geworden, aber das machte die Atmosfähre nur noch entspannter und schöner.

Benutzerprofil anzeigen

165 Re: der West-Strand am So 19 Mai 2013, 23:48

Julia

avatar
Zauberlehrling B
Julia wurde beinahe mit Isabella umgeworfen, da sie der frisch gebackenen Blondine offenbar als Halt vor dem Sturz gedient hatte.
Den entschuldigenden Blick, den sie ihr zuwarf, fand die sogar richtig süß. Ihre Niedlichkeit hatte sie offenbar noch nicht verloren.
Wieder fiel der Vampirin auf, wie gut ihr doch blond stand. Völlig in Gedanken versunken bemerkte sie gar nicht, wie Bella sich ihre Hand geschnappt hatte und sie förmlich zum Wasser mitschliff.
"Ah, es ist noch immer so schön warm.", stellte Juls glücklich fest und ließ sich ebenfalls völlig ins Wasser fallen.
Sie sah noch kurz nach unten, ob der Bikini auch gut saß - und er saß auch gut, ehe sie Amelia auch völlig ins Wasser zog. Grinsend streckte sie der nun völlig nassen Nixe die Zunge heraus.

Benutzerprofil anzeigen

166 Re: der West-Strand am Mo 20 Mai 2013, 09:55

Alice

avatar
Zauberanfänger
Mein Finger stoppte, bewegte sich nicht weiter sanft über seine glatte Haut, als sein Gesicht näher kam, noch näher. Komm schon, küss mich!, befahl ich in Gedanken. Doch seine Lippen berührten nur meine Wange. "Nur". Ich schluckte. Irgendwie war mir das jetzt peinlich. Warum hatte er mich nicht richtig küssen wollen? Zu viel Respekt vor Faith? Anscheinend doch nicht totale Freiheit oder was?! Natürlich war ich ein wenig frustriert. Ich fragte mich sogar, ob ich Mundgeruch hatte. Normalerweise sorgte ich dafür, dass ich keinen hatte, aber man weiß ja nie.
Ruckartig richtete ich mich auf und setzte meine Füße auf den Meeresgrund. "Gut. Lass uns gehen", antwortete ich und ließ mich brav von ihm zurück zum Strand ziehen.
Angekommen schnappte ich mir mein Handtuch und legte es mir um die Schultern, obwohl es absolut keinen Grund gab, sich aufzuwärmen. Ich setzte mich auf meinen alten Platz zurück, neben Seth. Die hungrige Meute hatte sogar ein wenig Kräuter Baguette übrig gelassen. Ich nahm mir ein Stück und knabberte daran herum.

Benutzerprofil anzeigen

167 Re: der West-Strand am Di 21 Mai 2013, 17:27

Donevan

avatar
Zauberlehrling B
Der Dunkelhaarige gab ihre Hand am Strand frei und sah zu wie sie sich wieder zu den anderen setzte. Ok Donevan es ist amtlich, du bist ein riesen großes Arschloch. Er schüttelte den Kopf und machte sich langsam auf den Weg zu den anderen. Irgendwie war ihm der Appetit vergangen. Er nahm sich einen Teller un belud diesen mit Essen, dann schnappte er sich eine von den Kleineren Decken und setzte sich in Stück von der Gruppe entfernt, an einen Baum gelehnt auf den Boden. Normalerweise, hätte er die Situation gnadenlos ausgenutzt um mit den vielen Mädels zu flirten, aber heute, war die Luft irgendwie raus. Du elender Feigling. Sie hatte ganz genau gewusst auf was sie sich bei ihm eingelassen hatte und trotzdem hatte er einen Rückzieher gemacht. Über sein eigenes Verhalten nachdenkend begann er das Fleisch klein zu schneiden und zu essen. Das Brot war echt lecker, die Mädchen hatten ihre Sache echt gute gemacht. Die Decke hatte er sich um die Schultern gelegt und während er aß sah er aufs Meer hinaus. Das Wasser war friedlich, klar es lud dazu ein schwimmen zu gehen und das sah nicht nur er so. Die drei Mädchen waren immer noch im Wasser und hatten sichtlich ihren Spaß. Auch die anderen schienen zufrieden zu sein, nur was mit ihm nicht stimmte, war ihm ein Rätsel.

Benutzerprofil anzeigen

168 Re: der West-Strand am Di 21 Mai 2013, 20:44

Louis

avatar
Magier Novize
Der leckere Geruch von Fleisch und Brot wehte mir in die Nase und lächelnd schob ich mich zu Sheba hinüber, die ihren Job als Essensverteilerin und aufpasserin erstaunlich gut machte. Ich stellte mich hinter sie und hiel ihr mit einer Hand die Augen zu. Lächelnd drückte ich meine Lippen an die weiche Haut ihres Halses und auf ihre Wange, ehe ich sie zu mir umdrehte.
Du hast diesen Abend noch gar nicht mit mir getanzt, sagte ich lächelnd und legte beide Hände um ihre Hüften, um sie über den Sand zu ziehen. Ob das tanzen war, war eine andere Frage. Lächelnd sah ich in ihre wunderschönen Auge und beugte mich zu ihr hinunter, um sie zu küssen.

Benutzerprofil anzeigen

169 Re: der West-Strand am Mi 22 Mai 2013, 01:05

Manuella

avatar
Zauberanfänger
Alle schienen zu tun zu haben. Steven mit Cora, und Faith. Sheba natürlich mit Louis. Seth mit irgendeinem Jungen, den ich nicht kannte. Dragon, wie erwartet, mit Mercy. Die drei Mädels im Wasser miteinander. Und sogar Alice und mein Cousin waren zurückgekehrt. Obwohl sie irgendwie angespannt wirkten. Alice nahm sich wortlos ein Brot und knabberte daran herum, während Donevan sich zwar den Teller volllud, sich dann aber von der Gruppe entfernte. Ich sah ihm nach. Was hat er wohl? Ob es was mit Alice zu tun hat?, fragte ich mich und sah kurz zu der hübschen Dunkelhaarigen. Selbst wenn, verstand ich nicht warum er irgendwie schlecht gelaunt war. Ich sah wieder zu ihm. Er saß alleine, an einen Baum gelehnt da und zerstückelte sein Fleisch. Ich seufzte. Er sah so alleine, aber auch irgendwie nachdenklich, aus.
Nachdem ich ihn eine kleine Weile beobachtet hatte, beschloss ich zu ihm zu gehen. Schließlich konnte ich ihn nicht dort vereinsamen lassen. Langsam ging ich zu meinem Cousin und ließ mich neben ihm im Sand nieder.
»So nachdenklich kenn ich dich sonst gar nicht.«
Ich wusste nicht, wie ich ihn sonst hätte ansprechen sollen. Ich wollte nicht zu neugierig oder aufdringlich klingen, weshalb ich schlecht mit einer Frage anfangen konnte. Ich sah ihn von der Seite an.

Benutzerprofil anzeigen

170 Re: der West-Strand am Mi 22 Mai 2013, 17:14

Franz Lukas

avatar
Kind der Magie
Langsam bekam ich Hunger. Ich gähnte einmal und kam dann herüber. Ich machte mir Fleisch drauf und ein Kräuterbaquette. Dann entfernte ich mich etwas. Der Trubel wurde mir zu "trubelig". Ich überlegte ob ich noch bleiben sollte. Doch ich entschied mich für Nein. Bevor ich ging setzte ich mich auf mein Handtuch und knabberte gedankenverloren an meinem Fleisch was ich in kleine Teile geschnitten hatte. Schnell war mein Teller leer. Ich überlegte kurz und schnappte mir dann noch ein Baguette. Ich aß es auf und betrachtete kurz meine Schulkameraden. Munella und der Junge der Faith geküsst hatte. Ich fühlte einen Stich im Herzen. War ich eifersüchtig? Das würde doch jeder sein bei Faith! antwotete ich in Gedanken. ohne weiter nachzudenken legte ich meinen Teller weg, sah noch kurz zu Faith. "Tschau" sagte ich leise als ich bei ihr war. Dann drehte ich mich um und ging in Richtung Schulgebäude.

--» Bibliothek

Benutzerprofil anzeigen

171 Re: der West-Strand am Mi 22 Mai 2013, 21:52

Donevan

avatar
Zauberlehrling B
Donny war grade dabei das letzte Stück Fleisch von seinem Teller zu kratzen, als er jemanden neben sich bemerkte. Er sah in die Augen seiner Cousine, als er den Kopf hob. "Hey du.", begrüßte er die Jüngere. "Ich wüsste auch gerne, was mit mir los ist, aber ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung.", sagte er leise und sah wieder zu Boden. Der Wind pfiff an diesem Teil des Strandes durch die Bäume und so legte Donevan die Decke um seine Cousine. "Vielleicht sind mir die vielen Mädels einfach zu viel geworden, zu viel Action, irgendwie hätte ich mal Lust auf etwas Romantik Aber na ja das würde ja keiner von mir erwarten, warum sollte ich dann auch was romantisches veranstalten, außerdem hab ich da grade kein Mädchen für.", er vermisste es tatsächlich mal wieder mit einem Mädchen zu kuscheln, sie in den Arm zu nehmen und vielleicht den ganzen Tag im Bett verbringen, einen Film ansehen und das alles ohne Hintergedanken. Einfach etwas entspannen, Ruhe in den Alltag bringen und die Seele baumeln lassen.

Benutzerprofil anzeigen

172 Re: der West-Strand am Do 23 Mai 2013, 17:40

Clyd

avatar
Kind der Magie
Meine Blicke wanderten über die Anwesenden. Nachdenklich setzte ich mich und biss in mein Kräuterbaguette was ich mir eben geschnappt hatte. Ich aß es auf und verspeiste noch eins. Mein Hunger war gestillt. Ich betrachtete die YMädchen. Alle so alt. Nein nicht alt. Aber erwachsener. Ich seufzte. Niemand hatte Lust it mir zu baden oder zu reden. Selbstgespräche zu führen? Ne lieber nicht. Ich seufzte wieder. Dann ging ich zum Wasser. Es war kalt. Ich warf mich trotzdem hinein und schwamm eine weile.

Nach kurzer Zeit bekam ich Durst und schwamm zurück zum Strand. Ich nahm mir einen Becher mit Wasser und trank in mit einem Mal aus. Dann steckte ich mir die Kophörer in die Ohren und schlenderte davon.

--» Wasserfall

Benutzerprofil anzeigen

173 Re: der West-Strand am Do 23 Mai 2013, 18:37

Alice

avatar
Zauberanfänger
Ich gab mir einen Ruck und verbannte Donevans Fast-Kuss aus meinen Gedanken. Was immer ihn dazu bewegt hatte, es nicht zu tun, ich sollte und wollte mir nicht zu viele Gedanken darüber machen.
Die Stirn in kleine Fältchen gelegt musterte ich den braunhaarigen Typen, der sich von dannen machte. Doch er verabschiedete sich nur sichtlich von Faith. Endlich spürte ich wieder, wie sich das gewohnte Grinsen auf meinem Gesicht ausbreitete. "Scheinst ihm ja richtig wichtig zu sein, Faith", scherzte ich und zwinkerte ihr zu, als er außer Hörweite war. Kräftig biss ich in mein Grillfleisch, das schon etwas kühl war.

Benutzerprofil anzeigen

174 Re: der West-Strand am Do 23 Mai 2013, 18:57

Sheba

avatar
Magier
Während die anderen sich langsam gruppierten, das Herumgealber zu einem gemütlichen Hintergrundgeräusch verschwamm und die Sonne sich in Richtung Meer senkte, lächelte ich still vor mich hin. Wie meistens war von dem Grillzeug noch mehr als die Hälfte über. Ich war wirklich satt, aber das letzte Stückchen Brot schien mir geradezu zuzuwinken.
Mit spitzen Fingern griff ich danach, lachte leise und schob es mir in den Mund.
Kurz bevor ich mich umdrehen konnte, legte sich eine große, warme Hand auf meine Augen und mir entwich ein entspanntes Seufzen.
Hey mein Schatz. flüsterte ich liebevoll und schmiegte mich an seine breite Brust.
Hab ich schonmal angemerkt dass ich soetwas liebe? ließ ich verlauten und legte den Kopf soweit in den Nacken, dass ich seitlich sein Gesicht sehen konnte.
Liebevoll strich ich mit den Fingerspitzen über seine Wange, seine markanten Kieferknochen und schlussendlich seine Lippen.
Mhm.. Ich brummte leise und drehte mich in seinen Armen.
Diesen Abend hat noch niemand getanzt. zog ich ihn lächelnd auf und schlang ihm die Arme um den Hals, um mich an ihm hochzuziehen (oder eher um ihn zu mir runterzuziehen).
Vorsichtig strichen meine Finger über seine Schultermuskulatur, hoch zu seinen Haaren.
Während wir uns langsam und mehr nebensächlich zur Musik bewegten, fuhr ich mit den Lippen sanft über seine Augen, hauchte Küsse auf seine Haut und stieß zärtlich mit der Nase gegen seine.
Ich liebe dich! Der Gedanke wärmte mich von innen heraus und veranlasste meine Lippen dazu, fast schon gierig nach seinen zu suchen.

Benutzerprofil anzeigen

175 Re: der West-Strand am Do 23 Mai 2013, 19:16

Louis

avatar
Magier Novize
Nein hast du nicht, flüsterte ich ebenso leise und legte eine Hand fest um ihre Hüfte, als sie sich zu mir hochrangelte. Mit der anderen schob ich ein kleines Stück ihr Top hoch, nur um mit einem Finger über die weiche Haut ihrer Seite zu streichen. Ihr Hände an meinem Körper zu spüren, auf meinen Schultern und in meinen Haaren. Sanft lehnte ich meine Stirn gegen ihre. Aber ich liebe dich, sagte ich und gab ihr einen Kuss auf die Stirn.
Ich bewegte mich genau wie sie eher nebensächlich zur Musik, achtete jedoch darauf, dass wir keine leute oder das Buffet umtanzten.
Ihre Lippen auf meinen zu spüren, war das wunderbarste Gefühl, welches ich je spüren durfte und ich genoss es ihre Wärme und ihren Geruch um mich herum zu spüren. Sanft sah ich ihr in die Augen und strich ihr das Haare zurück. Mhmhm..., lächelte ich grinsend und beugte mich weder vor um ihre Lippen erneut in Beschlag zu nehmen.

Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 7 von 9]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten