Palestras Place
Willkommen in der mystischen Welt von Kirayan.
Vampire, Elfen, Geister, Gestaltenwandler, Meerjungfrauen und ein mysteriöser Ort namens "Palestras Place".
Neugierig geworden?
Palestras Place

~das Geheimnis von Kirayan~

Wichtig!
Byebye Vampire, Geister und co.! Freut euch auf neue Völker und eine veränderte Story! Sagt allen Bescheid!
Die neuesten Themen
» Quatschecke
Mo 05 Jun 2017, 04:18 von Julia

» Der Nordberg
Mi 03 Aug 2016, 16:04 von Nichneven

» Die Felder
Mi 03 Aug 2016, 15:58 von Nichneven

» Nördlicher Wald
Mi 03 Aug 2016, 15:47 von Nichneven

» Nordstrand
Mi 03 Aug 2016, 15:41 von Nichneven

» Der Fluss am Dorf
Mo 18 Jul 2016, 23:04 von Nichneven

» Der Kräutergarten
Mo 18 Jul 2016, 22:58 von Nichneven

» Der Obstgarten
Mo 18 Jul 2016, 22:50 von Nichneven

» Der Tierstall
Mo 18 Jul 2016, 22:47 von Nichneven

Die Runen
Erde


Wind


Wasser


Feuer


Heilung


Schutz

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

*Zimmer 014 - ♂

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 3 von 3]

51 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Fr 28 Dez 2012, 00:48

Marcas

avatar
Magier Novize
Er nahm sie in den Arm und beugte sich zu ihr um sie zu küssen. Ein sanfter Kuss, der Zuneigung ausdrückte, er hatte sie, obwohl sie sich noch nicht lange kannten sehr gerne und für eine gute Freundschaft würde es allemal reichen. "Also ich hatte Glück mit meiner Familie, zwar bin ich nicht bei meinen Eltern auf gewachsen sondern bei meinem Onkel, zwar war meine Kindheit sehr voll gestopft, aber ich glaube, bei deiner Geschichte hatte ich eine sehr glückliche Kindheit.", sagte er nachdenklich und zupfte an ihrem BH-Träger. "Weißt du eigentlich, dass es verdammt gemein von dir ist so neben mir zu liegen.", sagte er und ließ den Träger los.

Benutzerprofil anzeigen

52 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Fr 28 Dez 2012, 11:43

Nikki

avatar
Zauberlehrling B
Schnurrend öffnete ich den BH und schlüpfte aus den Panties. "Gemein? Soso...", anzüglich räkelte ich mich auf ihm und grinste breit. "So sehr bist du meiner 'Göttlichkeit' also unterlegen?" Ich war froh, dass wir das Thema auf sich beruhen ließen. Verletzlichkeit stand mir nicht. Fand ich zumindest.

Benutzerprofil anzeigen

53 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Fr 28 Dez 2012, 12:25

Marcas

avatar
Magier Novize
Er hob eine Augenbraue und sah sie skeptisch an. "Ja gemein aber mehr auch nicht. Weißt du wenn du noch zu der Party willst, dann klappt das heute eh nicht mehr.", sagte er und drehte die so, dass sie ihn ansah. "Wenn du allerdings nicht dort hin willst und deinen Cousin alleine lassen willst, dann gehe ich darauf jetzt ein, dann kommst du vor morgen aber auch nicht mehr aus diesem Zimmer.", drohte er ihr grinsend und nahm sie in den Arm. Wenn es ihr Spaß machte, dann konnte sie auch nackt durchs Zimmer rennen, damit hatte er keine Probleme, höchstes was fürs Auge. Seinen Körper hatte er so unter Kontrolle, dass er ihm immer überlegen war und sich nicht von Instinkten treiben ließ.

Benutzerprofil anzeigen

54 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Fr 28 Dez 2012, 12:35

Nikki

avatar
Zauberlehrling B
Zahm kuschelte ich mich an ihn. Ich hätte tatsächlich gerne noch einmal mit ihm geschlafen. Wie gesagt, Kuschelsex kam mir machmal auch sehr entgegen, doch leider hatte Marc recht. Wenn wir jetzt wieder von vorn anfangen würden, dann kämen wir sicher nicht dazu, auf diese Party zu gehen.
"Eigentlich müsste ich aufstehen und mich bei ihm für den Abgang entschuldigen", nuschelte ich unmotiviert. "Ich bin manchmal eine ganz schön schreckliche Person..." Voll schlechten Gewissens rieb ich mir über die Stirn.

Benutzerprofil anzeigen

55 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Fr 28 Dez 2012, 12:47

Marcas

avatar
Magier Novize
Zwar hätte er nichts dagegen gehabt, wenn sie da geblieben wäre, aber sie sollte ihre Freude deshalb nicht vernachlässigen. "Ach so schlimm bist du gar nicht.", sagte er und wuschelte ihr leicht durch die mittlerweile fast trockenen Haare. "Wenn du willst komm ich mit ihn suchen.", schlug er vor und gab ihr einen Kuss.

Benutzerprofil anzeigen

56 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Fr 28 Dez 2012, 13:49

Nikki

avatar
Zauberlehrling B
"Das ist süß von dir", lächelte ich und drückte ihm einen Kuss auf, ehe ich mich ächzend aufrichtete, "aber ich denke, ich sollte ein bisschen Zeit allein mit ihm verbringen..." Geübt zog ich mich wieder an und schaute in den Spiegel der Jungs, um mir lediglich einmal durch die Haare zu wuscheln. Ein bisschen bereute ich es ja, geduscht zu haben. Der 'Gerade-frisch-gefickt'-Look war nämlich immer der Bringer... "Gibst du mir deine Handynummer? Dann kann ich dich nachher ansimsen...", fragte ich und lächelte unschuldig.

Benutzerprofil anzeigen

57 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Fr 28 Dez 2012, 14:33

Marcas

avatar
Magier Novize
Er lächelte, als sie alleine los ziehen wollte. "Ja vielleicht solltest du das, ich wollte eh nochmal in den Stall.", sagte er und stand auch auf. Er ging zu seinem Schreibtisch riss ein Stück Papier aus seinem Block und schrieb, in seiner ordentlichen Handschrift, die elfstellige Nummer darauf. "Bitte.", sagte er und drückte ihr lächelnd das Stück Papier in die Hand, bevor er sich sein T-Shirt über den Kopf zog und auf sein Bett warf. Die dünnen Klamotten, waren nicht grade passend für den Stall. Er kramte ein langärmliges weißen Shirt aus den Klamottenbergen und griff sich seine dicke Lederjacke. Beides zog er über und sah sich zu Nikki um. Sie sah elegant aus und gleichzeitig nicht zu spießig.

Benutzerprofil anzeigen

58 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Fr 28 Dez 2012, 20:25

Nikki

avatar
Zauberlehrling B
Out: Ich übersehe mal, dass er gesagt hast, dass es zu kalt ist und er keine Lust hat, sich den Arsch abzufrieren xD

"Dann bis später", lächelte ich ihn strich ihm noch ein letztes Mal über die Wange. Sorgsam steckte ich den Zettel ein. Bei Gelegenheit würde ich die Nummer speichern, doch nun sollte ich besser nach Marvin schauen. Einen letzten Blick, ein letztes Lächeln und schon war ich zur Tür hinaus.

tbc: Cafeteria

Benutzerprofil anzeigen

59 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Fr 28 Dez 2012, 20:48

Marcas

avatar
Magier Novize
Out: ja ich weiß, ich sag jetzt einfach mal, er wollte mit ihr nicht raus, wegen den Klamotten ;)

Er sah ihr noch nach, bevor er sich seine Boots schnappte und diese über zog. Er sah noch einmal kurz zum Bett, in dem sie grade noch gelegen hatte, und in das er jetzt gerne zurück wollte, doch er wollte jetzt zu seinem Pferd.

-->der Stall

Benutzerprofil anzeigen

60 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Di 01 Jan 2013, 19:11

Marcas

avatar
Magier Novize
(Sprung)

Marc lag fertig auf seinem Bett und dachte über den Abend nach. Ob das wieder so eine langweilige Veranstaltung werden würde wie die Bälle, auf die sein Onkel ihn immer mit geschleppt hatte. Er war froh, das die Kleiderordnung hier nicht so streng war und er deswegen nur eine Weste trug, anstatt eines kompletten Anzugs.

Benutzerprofil anzeigen

61 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 03 Jan 2013, 00:12

Marcas

avatar
Magier Novize
Langsam erhob er sich und strich seinen Anzug glatt. Es wurde Zeit seine Ballbegleitung ab zu holen. Er trat noch einmal vor den Spiegel richtete seine Frisur und machte sich auf den Weg.

tbc. Zimmer 029

Benutzerprofil anzeigen

62 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Mo 25 März 2013, 17:21

Marcas

avatar
Magier Novize
cf. Koppel

Marc hatte sein Pferd einfach auf den Schulhof stehen lasse. Er stieg aus seinem Anzug und schmiss ihn in die Ecke. Dann ging er duschen. ... Nach der kalten Dusche fühlte er sich ein wenig besser. Marc ging zu seinem Schrank, nahm eine dunkle Jeans, und ein weißes T-Shirt heraus und zog beides an. Dann stieg er in seine dunkelbraunen Lederschuhe und zog seine schwarze Lederjacke über und verließ den raum wieder.

tbc. West-Strand

Benutzerprofil anzeigen

63 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 04 Apr 2013, 21:18

Marcas

avatar
Magier Novize
cf. der Lounge

Marc ließ sich auf sein Bett fallen. Er war fertig, mit den Nerven am Ende. In Gedanken versunken schlief er ei und träumte:

Nikkis Stimme hallte durch seinen Traum "Ich lasse ihn genug leiden, da brauchst du nicht auch noch eins... eins... Uhh..." sie hielt sich den Bauch und sackte zusammen. Immer wieder diese Scene, nur das er dieses Mal nicht zu ihr konnte, er war wie am Boden fest geklebt. Alle standen um ihn herum und flüsterten ihm zu. "Es ist deine Schuld.", sagte ein Stimme. "Nur wegen dir ist sie so unglücklich.", hörte er eine Andere sagen. "Lass sie in Ruhe.", kam von der Nächsten. "Halt dich von ihr fern, am besten ganz aus ihrem Leben raus.", hörte er wieder eine Andere zischen.

So ging es die ganze Zeit weiter, bis er schweißgebadet auf wachte. Einschlafen konnte er nicht mehr. Das gesagte huschte ihm immer wieder durch den Kopf.

Benutzerprofil anzeigen

64 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Mo 08 Apr 2013, 18:58

Marcas

avatar
Magier Novize
Er wachte von dem leisen Gedudel seines Handys auf, wo er wohl aus versehen im Schlaf das Radio an gemacht hatte. Er wollte es grade aus stellen, als das Lied umsprang und ein Song gespielt wurde, der ihm aus der Seele sprach. Er stellte die Musik lauter und ließ sich von ihr berieseln. Er hatte das Lied eh auf seinem Handy und so ließ er es immer wieder laufen. Als er hunger bekam holte er sich eine Kleinigkeit aus der Cafeteria, bevor er sich in sein Bett legte und von den sanften Tönen berieseln ließ.

Out: das Lied *klick*

Benutzerprofil anzeigen

65 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Di 09 Apr 2013, 17:11

Nikki

avatar
Zauberlehrling B
cf: Zimmer 15

Nikki biss sich auf die Unterlippe und atmete tief durch. Es war so seltsam. Das Gefühl in ihrer Brust ließ sie innehalten. Erleichterung gemischt mit unbändiger Angst. Es ließ das Blut rückwärts durch ihre Adern sausen und schnürte ihr unangenehm die Kehle zu. Es ließ sie ihre Hand heben und sacht anklopfen. Es ließ sie die Tür offen und eintreten. "Marc...", hauchte sie und strich sich nervös die Haare zurück. "Wir sollten... sollten mal... reden?"

Benutzerprofil anzeigen

66 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Di 09 Apr 2013, 21:21

Marcas

avatar
Magier Novize
Das Lied endete grade zum gefühlten tausendsten Mal als es an der Tür klopfte und Nikki mit Seth im Schlepptau ins Zimmer trat. Verwundert über diesen Besuch hob Marc eine Augenbraue und setzte sich auf. "Kommt doch rein.", sagte er und wies auf das Bett, welches am nächsten an seinem dran stand und sah die beiden fragend an. "Was gibts denn?", fragte er, doch ein wenig neugierig auf das was die beiden mit ihm zu besprechen hatten. Nikki sah man die Nervosität richtig an, und auch in ihrer Stimme klang sie mit. Er hoffte, die beiden würden jetzt nicht ausflippen, wegen der Sache mit Dragon, das war für ihn beendet. Gleichzeitig hoffte er aber auch, dass sie jetzt nicht seine grade geordnete Gefühlswelt wieder durcheinander brachten.

Benutzerprofil anzeigen

67 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Di 09 Apr 2013, 23:00

Seth

avatar
Admin
--> kommt von: Zimmer 14

Unsicher was ich genau tun sollte, stand ich nur neben Nikki, bis Marcas uns herein bat. "Danke." murmelte ich knapp. Ich lehnte mich an die Wand legte Nikki eine Hand auf die Schulter, während mein Blick durch den Raum flackerte. Ich würde Nikki reden lassen, außer wenn sie keine Worte fand und es mir irgendwie zeigen würde.

Benutzerprofil anzeigen

68 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Mi 10 Apr 2013, 20:22

Nikki

avatar
Zauberlehrling B
Zu behaupten, dass Nikki von Marcs Verhalten verwirrt war, konnte man als weit untertrieben bezeichnen. Verstört traf es um Einiges besser. Vor einigen Stunden noch prügelte er sich mit Seth und Dragon und nun war er fromm wie ein Lamm? Ziemlich sprachlos ließ sie sich auf das Bett fallen und legte eine Hand auf Seth'.
Sie suchte verzweifelt nach einem Anfang. Einem Anfang für die größte Lüge ihres und vielleicht auch seines Lebens. "Ich liebe dich, Marcas", lächelte sie. Es war vielleicht ein Satz, nein, nicht vielleicht, es war der Satz, mit dem sie beginnen sollte.

Benutzerprofil anzeigen

69 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Mi 10 Apr 2013, 21:36

Seth

avatar
Admin
Ich war angespannt, wartete darauf, dass Nikki die Stille durchbrechen würde. Obwohl ich schon wusste, was sie sagen würde, war ich nervös. Wie würde Marcas reagieren? Ich drückte Nikkis Finger leicht und sah Marcas direkt in die Augen, um ja seine Reaktion zu erhaschen, als Nikki schließlich begann zu sprechen. "Ich liebe dich." Ein Satz. Mit schwerer Bedeutung. Würde Marcas ihr jetzt vorwerfen eine Lügnerin zu sein? Genau genommen stimmte es ja, aber nicht in diesem Punkt. Merkwürdiger Weise war mir nicht egal, was nun passieren würde, mein Magen zog sich zusammen, je länger es dauerte, bis Marcas antwortete.

Benutzerprofil anzeigen

70 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Mi 10 Apr 2013, 21:43

Marcas

avatar
Magier Novize
Etwas geschockt über die Aussage, sag der Blonde sie an. Dann zog er skeptisch eine Augenbraue hoch. "Was soll das jetzt wieder?", fragte er sie. Wollte sie ihn auf den Arm nehmen, nach allem, was sie zu ihm gesagt hatte, kam sie zu ihm an uns sagte ihm, dass sie ihn lieben würde. Das konnte und wollte er nicht glauben. Erst stieß sie ihn von sich, nur um dann wieder so an zu kommen. Da stimmte irgend etwas nicht, das merkte er auch, an der Art wie sie sich verhielt.

Benutzerprofil anzeigen

71 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Mi 10 Apr 2013, 22:05

Nikki

avatar
Zauberlehrling B
"Seth... Seth ist mein bester Freund...", lächelte sie eine Spur verzweifelter. "Ich liebe ihn, aber nicht auf diese Weise, wie ich dich liebe. Er... er hat mir dabei geholfen, so zu tun, als hätte ich... dich... verarscht." Es viel ihr so unglaublich schwer die Wahrheit auszusprechen, dass sie von sich selbst schockiert war. "Ich... ich bin schwanger, Marcas. Von dir." Tränen rannen unbemerkt über ihre Wangen und sie verspürte gleichzeitig den Wunsch vor Erleichterung aufzuschreien und vor Selbsthass aus dem Fenster zu springen. Die Impulse lähmten sie für einen Augenblick. Sie starrte unbewegt auf den Boden. Sie konnte Marc einfach nicht in die Augen sehen. Nicht jetzt.

Benutzerprofil anzeigen

72 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Mi 10 Apr 2013, 22:36

Marcas

avatar
Magier Novize
Zuerst verwirrte ihn das was sie sagte noch mehr als zuvor. Ihre letzte Aussage traf ihn wie einen Hochgeschwindigkeitszug. Was das ihr Ernst? Wieso hatte sie nicht mit ihm geredet. Sein Gesicht wirkte wie versteinert. Er wusste nicht wie er darauf reagieren sollte. "Dein bester Freund also...", er sah Seth skeptisch an. Dann sah er wieder zu ihr. Bei ihrem Anblick wurden seine Gesichtszüge weicher. Er stand von Bett auf und kniete sich vor sie. Mit einer Hand hob er ihr Gesicht an und sah ihr tief in die Augen. Er lächelte sie an. "Warum hast du mir das denn nicht gleich erzählt? Ich wäre für dich da gewesen.", er atmete ein mal tief durch sah kurz nach unten bevor er ihr lange in die Augen sah. "Und ich werde es auch jetzt sein, wenn du willst. Ich werde auf dich aufpassen, und auf dich und auf dein ... auf unser Kind.", er lächelte, noch immer etwas verwirrt darüber, was hier grade passiert war. Er musste erst mal verarbeite, dass er Vater wurde. "Ich liebe dich, ich habe nie aufgehört dich zu lieben.", sagte er sanft und küsste sie vorsichtig, aber zärtlich. Er strich ihr über die Wange und sah sie an. "Also wenn du mich noch willst, nach allem was ich verbrochen habe, dann schwöre ich dir immer für dich da zu sein wenn du mich brauchst und niemals von deiner Seite zu weichen.", ein vorsichtiges Lächeln erschien auf seinem Gesicht. Dann wandte er sich an Seth. "Dir sollte ich eigentlich noch eine verpassen, weil du sie nicht von dem Mist abgehalten hast.", sagte er und grinste. "Aber ich muss mich bei dir entschuldigen, ich habe dir unrecht getan.", sagte er und schlug ihm freundschaftlich gegen die Schulter. Die Freude darüber, dass jetzt endlich alles vorbei war spiegelte sich auf seinem Gesicht wieder. "Trotzdem würde ich gerne etwas Zeit mit Nikki alleine verbringen, wenn sie das möchte.", ein deutlicher Wink mit dem Zaunpfahl. Bei Dragon würde er sich später entschuldigen. Jetzt hoffte er etwas Zeit mit Nikki verbringen zu dürfen.

Benutzerprofil anzeigen

73 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 11 Apr 2013, 09:51

Nikki

avatar
Zauberlehrling B
"Ich hatte Angst", wisperte Nikki atemlos. "Ich dachte, du würdest glauben, ich hätte dich willentlich angelogen... betrogen. Der Gedanke, dass du mich verabscheuen konntest war... absolut unertragbar!" Sie brach ab und starrte ihn halb verstört an. Er... er wollte sie? Nach allem was sie getan hatte? Wie war das möglich? Er küsste sie und vertrieb den letzten Zweifel. Alle Anspannung fiel von ihr ab. Sie fühlte sich leicht und frei und so glücklich wie seit 3 Monaten nicht mehr.
"Du hast nichts falsch gemacht, Liebling", flüsterte sie und strich ihm glücklich über die Wange. "Ich hab dich so sehr leiden lassen... Ich weiß nicht, was ich getan hätte..."
Als er sich dennoch bei Seth entschuldigte, ließ sich Nikki noch ein bisschen mehr in ihn verlieben. Sie nickte Seth leicht zu und lächelte so unglaublich ehrlich, dass ihr ganzes Gesicht strahlte. Auch sie wünschte sich nichts mehr, als einfach bei Marc zu sein. Der Gedanke, gehen zu müssen, war unerträglich und sie war sich sicher, es würde ihr körperliche Schmerzen bereiten, es bloß zu versuchen.
Die Jungen standen, zog sie die Beine an, umschlang sie mit den Armen und legte ihr Kinn auf die Knie. Das Grinsen ließ sich nicht mehr aus ihrem Gesicht vertreiben. Und irgendwie hatte sie die Ahnung, dass es für immer so sein würde...

Benutzerprofil anzeigen

74 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Sa 13 Apr 2013, 12:24

Seth

avatar
Admin
Ich sah stumm dem Aussprechen zu. Erst, als Marc mir indirekt deutlich sagte, dass ich nicht mehr erwünscht war, grinste ich etwas schief. Ich drückte Nikki einen flüchtigen Kuss auf die Stirn. "Gute Nacht." wünschte ich den Beiden, dann verließ ich das Zimmer. Ich würde jetzt Dragon alles erklären. Ob er noch in der Lounge war?

--> geht weiter in der: Lounge

Benutzerprofil anzeigen

75 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Sa 13 Apr 2013, 13:07

Marcas

avatar
Magier Novize
Als Seth das Zimmer verlassen hatte setzte Marc sich neben Nikki und nahm sie einfach in den Arm. Er konnte gar nicht beschreiben wie sehr er sie vermisst hatte. Er schob seine Arme unter ihre Beine und hob sie wie ein kleines Kind hoch. Dann nahm er sie mit zu seinem Bett und setzte sich. Sie behielt er auf dem Schoss. Er streichelte ihr Gesicht und über ihre Haare. "Ich habe dich so sehr vermisst, du kannst dir gar nicht vorstellen, wie sehr.", sagte er, mit dem Gesicht in ihren Haaren. Seine Arme legte er um sie und hielt sie einfach nur fest. Er wollte sie auch nie wieder gehen lassen.

Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 3 von 3]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten