Palestras Place
Willkommen in der mystischen Welt von Kirayan.
Vampire, Elfen, Geister, Gestaltenwandler, Meerjungfrauen und ein mysteriöser Ort namens "Palestras Place".
Neugierig geworden?
Palestras Place

~das Geheimnis von Kirayan~

Wichtig!
Byebye Vampire, Geister und co.! Freut euch auf neue Völker und eine veränderte Story! Sagt allen Bescheid!
Neueste Themen
» Quatschecke
Di 02 Jan 2018, 17:37 von Manuella

» Der Nordberg
Mi 03 Aug 2016, 16:04 von Nichneven

» Die Felder
Mi 03 Aug 2016, 15:58 von Nichneven

» Nördlicher Wald
Mi 03 Aug 2016, 15:47 von Nichneven

» Nordstrand
Mi 03 Aug 2016, 15:41 von Nichneven

» Der Fluss am Dorf
Mo 18 Jul 2016, 23:04 von Nichneven

» Der Kräutergarten
Mo 18 Jul 2016, 22:58 von Nichneven

» Der Obstgarten
Mo 18 Jul 2016, 22:50 von Nichneven

» Der Tierstall
Mo 18 Jul 2016, 22:47 von Nichneven

Die Runen
Erde


Wind


Wasser


Feuer


Heilung


Schutz

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

*Zimmer 014 - ♂

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 3]

26 Re: *Zimmer 014 - ♂ am So 23 Dez 2012, 20:47

Marcas

avatar
Magier Novize
Als Marc aufwachte und der Wecker in sein Blickfeld trat, setzte er sich verwundert auf. Er hatte schon lange, nachmittags, nicht mehr so lange geschlafen. Er stand auf streckte ich einmal, griff nach einem T-Shirt mit Aufdruck und seine Sneaker und zog beides an. Dann setzte er sich kurz zurück aufs Bett und überlegte, was er jetzt machen könnte. Schließlich stand er auf und verließ das Zimmer.

-->die Cafeteria

Benutzerprofil anzeigen

27 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Mi 26 Dez 2012, 23:44

Marcas

avatar
Magier Novize
<--Duschräume d.J.

Mit dem Mädchen an der Hand betrat er sein Zimmer. [b]"Das ist mein Bett."[/b], sagte er und wie darauf. Er legte die Sachen die er in der Hand hatte weg, kickt die Schuhe von den Füßen und krabbelte in sein Bett. Er hielt die Decke hoch, damit Nicki sich zu ihm legen konnte.

Benutzerprofil anzeigen

28 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 00:00

Nikki

avatar
Zauberlehrling B
cf: Duschräume der Jungen

Neugierig schaute ich mich in dem Zimmer um. Das Zimmer war mit der glasverkleideten Wand tatsächlich etwas Besonderes und auch der Helldunkel-Kontrast gefiel mir gut. Als er mich zu sich einlud, zock ich mir einfach das Kleid über den Kopf und krabbelte kuschelbedürftig in seine Arme. "Schön habt ihr's hier", murmelte ich simpel und schloss - eingelullt von der Wärme - die Augen.

Benutzerprofil anzeigen

29 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 00:07

Marcas

avatar
Magier Novize
Er schloss die Decke um sie und nahm das rothaarige Mädchen in die Arme. "Ja ist ganz ok.", sagte er lächelnd. "Aber mit dir ist es noch viel schöner. Es war aber auch schon ewig kein Mädel mehr hier.", sagte er und und ihm fiel auf, dass tatsächlich außer Lena noch kein Mädchen wirklich in seinem Zimmer, geschweige denn in seinem Bett gewesen war.

Benutzerprofil anzeigen

30 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 00:31

Nikki

avatar
Zauberlehrling B
"Danke für die Blumen", grinste ich und öffnete lieber wieder die Augen, ehe ich tatsächlich wegdämmerte. "Mit wem wohnst du denn zusammen?" Nicht, dass mir die Namen irgendwas gesagt hätten, doch falls mir einer von denen begegnete, könnte ich ja den Anstand haben rot zu werden. Natürlich erst nachdem wir hier miteinander geschlafen haben...

Benutzerprofil anzeigen

31 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 00:39

Marcas

avatar
Magier Novize
Er überlegte kurz, als sie ihn nach seinen Mitbewohnern fragte. "Also einmal wäre da Steven, groß blond, sportlich. Dann Nick, auch blond spielt ziemlich gut Gitarre und Tristan, sportlicher Typ dunkle Haare, eich gebräunt.", stellte er ihr seine Mitbewohner, per Beschreibung vor. Er beugte sich zu ihr runter und küsste sie, ihre Lippen luden einfach grade dazu ein.

Benutzerprofil anzeigen

32 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 00:51

Nikki

avatar
Zauberlehrling B
Spielerisch entzog ich ihm kurz, ehe ich mich voll darauf einließ und ergeben gegen seine sanften Lippen seufzte. "Du bist so dermaßen ein Traumtyp", schwärmte ich und meinte es tatsächlich vollkommen ernst. "Erzähl mir von deinem Leben hier..."

Benutzerprofil anzeigen

33 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 00:56

Marcas

avatar
Magier Novize
Er wusste nicht so genau, was er darauf antworten sollte. "Danke.", sagte er deswegen einfach nur. "Mein Leben hier ist eigentlich ziemlich eintönig.", begann er zu erzählen. "Ich gehe zur Schule, wie alle anderen auch, trainiere viel und bin oft bei meinem Pferd.", fasste er sein Leben auf Palestra zusammen. Es war wirklich ziemlich wenig, wie ihm jetzt auffiel. er zuckte mit den Schultern und sah sich kurz im Raum um. Sein Leben war bis jetzt ziemlich einseitig gewesen.

Benutzerprofil anzeigen

34 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 01:00

Nikki

avatar
Zauberlehrling B
Ich biss mir unsicher auf die Unterlippe: "D-darf ich dich was persönliches fragen?" Ich wusste nicht, wie er auf Fragen in Richtung seiner verstorbenen Freundin reagierte, aber es interessierte mich wirklich.

Benutzerprofil anzeigen

35 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 01:05

Marcas

avatar
Magier Novize
Ihrem Gesichtsausdruck nach war es etwas unangenehmes, er hatte da jetzt zwar nicht wirklich lust drauf, dennoch nickte er. "Frag ruhig.", sagte er und hoffte es würde die Stimmung nicht komplett killen.

Benutzerprofil anzeigen

36 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 01:08

Nikki

avatar
Zauberlehrling B
"Wie hast du es geschafft, dich nach... nach dem Unfall wieder auf ein Pferd zu setzen?", fragte ich leise und meine Augen spiegelten den Schmerz, den ich allein bei dem Gedanken empfand. Wie tapfer er mir doch gerade erschien. Ich wusste nicht, ob ich es geschafft hätte...

Benutzerprofil anzeigen

37 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 01:28

Marcas

avatar
Magier Novize
Darum ging es also um den Unfall. "Na ja weißt du ich war nicht dabei.", es schmerzte ihn daran zu denken, es war der größte Fehler seines Lebend gewesen nicht bei ihr gewesen zu sein. "Es war im Frühjahr vor zwei Jahren und ich musst damals länger in der Schule bleiben, wegen eines Sportprojektes. Als ich nach Hause kam war ich völlig fertig. Ich wollte nur noch ins Bett als Amadea aufgetaucht ist und gefragt hat ob ich mit ihr ausreite. Ich habe nein gesagt, weil ich das Gefühl hatte, mich nicht mehr auf dem Pferd halten zu können, so sehr taten meine Muskeln weh. Sie ist dann alleine los geritten. Bei uns zuhause ist es sehr bergig und sie ist unseren Lieblingsweg entlang geritten. Als sie grade an einer der Schluchten vorbei ritt ist ein Berglöwe auf den Weg gesprungen und ihr Pferd ist durch gedreht. Es wollte auf dem Weg umdrehen und hat sich zur falschen Seite gedreht. Die beiden sind kopfüber in die Schlucht gestürzt, ihr Pferd auf sie drauf, es hat ihr den gesamten Körper zerquetsch und sie lang noch mindestens zwei Stunden dort, bevor sie starb. Ihre Stute hat immer wieder versucht von ihr runter zu kommen, doch sie hatte sich zwei Beine gebrochen und ist innerlich verblutet.", bei dem Gedanken daran, wie die beiden gelitten hatten, fing er an zu weinen, er konnte nicht anders. "Als sie nicht wieder zurück kam habe ich mich auf den Weg gemacht sie zu suchen und habe sie dann gefunden. Sie hat mir noch gesagt wie sehr sie mich liebt, als sie in meinen Armen starb. Trod hat mir damals über die Zeit geholfen, wir sind so oft zu der Stelle geritten und waren stundenlang dort.", er setzte sich auf und schlang die Arme um die Knie, es fühlte sich an, als würde sein Herz zerspringen, schon wieder. "Ich vermisse sie so schrecklich.", sagte er leise, heiser von den Tränen die er nicht zu stoppen vermochte.

Benutzerprofil anzeigen

38 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 13:12

Nikki

avatar
Zauberlehrling B
Wortlos schlang ich die Arme um seinen Körper und versuchte ihm in irgendeiner Weise Halt zu geben, auch wenn ich wusste, dass niemand diese Wunde je ganz heilen konnte.
So sehr ich meine Frage einerseits bereute, so sehr war ich mir dennoch bewusst, dass ich sie hatte stellen müssen. Ich hatte keine Ahnung, ob er diese Geschichte jemals jemandem erzählt hatte, doch mir war klar, dass es dadurch besser werden wurde. Teilen war wie eine Selbsttherapie. Je öfter man sich den Schmerz von der Seele redete, desto mehr wurden die Wunden gekittet.
Leicht wiegte ich ihn und vergrub mein Gesicht in seinem Haar. "Ich weiß", wisperte ich, unfähig etwas Anderes zu sagen. "Ich weiß..."

Benutzerprofil anzeigen

39 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 20:14

Marcas

avatar
Magier Novize
Marc wischte sich über die Augen um die Tränen zu vertreiben. Doch sie wollten einfach nicht aufhören zu fließen. "Ach verdammt. Tut mir leid dass ich dich hier so voll heule, langsam sollte ich mal darüber hin weg sein.", sagte er und brachte ein kurzes schiefes Grinsen zu Stande, bevor seine Gesichtsmuskulatur ihn im stich ließ und wieder zu einer traurigen Mine wurde. Er sah mit leerem Blick an die Wand und versuchte die Tränen zu vertreiben, "Echte Männer weinen nicht.", dass wurde ihm von Anfang an eingetrichtert und genau dieser Satz spukte in seinen Gedanken herum. Irgendwann versiegten die Ströme, die über seine Wangen geflossen waren und er konnte wieder ein wenig lächeln. Er dreht sich zu Nikki, nahm sie in den Arm und vergrub sein Gesicht in ihren Haaren. "Tut mir leid, weißt du ich kannte sie von klein auf.", er griff nach seinem Portmonee, welches vorm Bett lag und nahm ein Foto heraus. "Das war sie.", sagt er und zeigte Niki das Foto seiner verstobenen Freundin

Benutzerprofil anzeigen

40 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 22:36

Nikki

avatar
Zauberlehrling B
"Es wird immer schmerzen. Vielleicht nicht so sehr wie jetzt, aber du wirst es nie vergessen...", wisperte ich erstickt und genoss ihn einen Moment, ehe ich auf das Photo schaute, dass er mir hinhielt. "Sie ist wunderschön." Das war sie tatsächlich. Das nussbraune Haar schmiegte sich ein weichen Wellen um ihr gebräuntes Gesicht, während die grünen Augen an Frühlingsblätter erinnerten. Sie waren sicher ein hübsches Paar... Viel mehr konnte ich auch nicht sagen und einen Moment tat mir das mehr als Leid. Wie gern hätte ich den Schmerz des Verlusts tatsächlich mit ihm geteilt.
"Du musst mir irgendwann auf jeden Fall Trodaire vorstellen", versuchte ich mich an einem - zugegebenermaßen kläglichen - Lächeln.

Benutzerprofil anzeigen

41 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 22:47

Marcas

avatar
Magier Novize
Marcas nickte. "Ja sie war schön und sie wird immer einen Platz in meinem Herzen und in meinen Erinnerungen haben.", er steckte das Foto zurück und legte die Geldbörse wieder vor sein Bett. "Aber ich denke mal, das leben geht weiter und ich sollte nicht zu sehr an der Vergangenheit fest halten.", er lächelte sie an. "Außerdem gibt es ja noch anderen schöne Frauen.", er legte sich auf den Rücken und zog die Rothaarige an sich. "Ich stell ihn die vor, versprochen, aber nicht jetzt, es ist zu kalt und ich habe grade keine lust nach draußen zu gehen und mir den Hintern ab zu frieren, da liege ich doch viel lieber mit einer attraktiven Frau neben mir in meinem warmen Bett und mach es mir gemütlich.", er verdrängte die Trauer und versuchte wieder einigermaßen fröhlich zu klingen.

Benutzerprofil anzeigen

42 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 22:53

Nikki

avatar
Zauberlehrling B
Ich war fast amüsiert von seinem Bemühen, die Unverfänglichkeit wieder herbeizuzaubern. Weich schmiegte ich mich an ihn und fuhr gedankenverloren seine Gesichtszüge nach. Irgendwas in mir hatte sich verändert, aber das war gut. Glaubte ich. Ich teilte gerne die Sorgen der Anderen. Und ich war froh darum, dass ich daneben meine Eigenen vergessen konnte.
War ich selbstsüchtig? Vermutlich. Aber um Egoismus kamen wir nicht herum. Machmal... manchmal waren wir selbstverletzend, einfach um uns lebendiger zu fühlen. So wie ich ohne Schutz mit ihm geschlafen hatte, nur weil...
Lächelend schloss ich die Augen und legte das Kinn auf seine Brust. Da waren sie. Die Gedanken, die eingesperrt gehörten.

Benutzerprofil anzeigen

43 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 23:02

Marcas

avatar
Magier Novize
Er schloss die Augen, als sie mit den Fingern über sein Gesicht fuhr. Als sie aufhörte öffnete er die Augen. "Über was denkst du nach?", fragte er sie, er wollte mehr von ihr erfahren, genauso wie sie von ihm.

Benutzerprofil anzeigen

44 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 23:04

Nikki

avatar
Zauberlehrling B
"Darüber, dass ich wunderbar über andere reden kann, aber nicht über mich selbst", seufzte ich ehrlich und drückte einen Schmetterlingskuss auf seine Brust. Ich war mir im Klaren, dass es eigentlich nur fair wäre, wenn er auch meine Geschichte hörte, die natürlich bei Weitem nicht so tragisch war, aber... aber eben unerzählt war.

Benutzerprofil anzeigen

45 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 23:28

Marcas

avatar
Magier Novize
"Wieso redest du nicht gerne über dich?", jetzt war er neugierig geworden. Er sag sie fragend an, ob sie wohl auch so eine Geschichte wie er mit sich herum trug. Er spielte mal wieder mit ihren Harren, die über ihren Rücken fielen, die waren einfach zu schön um sie nicht an zu fassen.

Benutzerprofil anzeigen

46 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 23:34

Nikki

avatar
Zauberlehrling B
"Ich hab keine Ahnung", murmelte ich abwesend und genoss seine Finger. "Ist vielleicht vererbt. In meiner Familie ist es normal, nicht miteinander zu kommunizieren... einander besser zu ignorieren. Probleme werden schlichtweg totgeschwiegen." Ich spuckte die Worte aus und schob ein ironisches Auflachen hinterher.

Benutzerprofil anzeigen

47 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 23:39

Marcas

avatar
Magier Novize
Er fand es schade, dass sie nicht redete, er hatte früher immer mit dem Männern seines Onkels Abends noch zusammen gesessen und geredet. "Dann erzähl mir doch jetzt von dir, was hast du in deiner Kindheit erlebt, was machst du jetzt gerne, deine Hobbys oder erzähl mir von deinen Freunden Zuhause. Ich würde gerne mehr über dich erfahren.", sagte Marc, er versuchte sie aus der Reserve zu locken.

Benutzerprofil anzeigen

48 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Do 27 Dez 2012, 23:58

Nikki

avatar
Zauberlehrling B
"Meine Familie ist reich. Stinkreich. Vielleicht sind wir sogar adelig. Ja, vielleicht...", begann ich seltsam unberührt. "Meine Mutter ist die Schwester von Marvins Vater. Bis ich fünf Jahre alt war, lebten wir wir Geschwister. Doch obwohl in unserer Familie nicht geredet wurde, gab es wohl irgendeinen Faktor, der meinen Vater letztlich dazu bewog, zu entscheiden, dass wir wegzogen. - Meine Geschwister und ich, wir waren immer grundsätzlich verschieden. Sie genossen den Status, das Geld, mir blieb nur die Flucht in die Natur. Es gab Zeiten, da blieb ich ein paar Tage fort. Konsequenzen? Die existrierten nicht. Mein Magieausbruch hatte ich relativ früh, mit knapp 13 Jahren, aber ich bin zuerst auf eine andere Schule gegangen."
Seufzend fuhr ich mir über die Augen und lächelte schwach. Das alles zog mich nicht mehr runter. Aber das eine Thema kam auch erst.
"Mit 15 Jahren lernte ich meinen Verlobten kennen", ich schaute verlegen auf seine Brust. "Er war nett. Ich verliebte mich sogar ein bisschen in ihn. Ich ging von der Schule. Nach der Meinung meines Vaters war eine weitere Bildung nicht mehr von Nöten. Seine Tochter war ja unter der Haube. - Doch so einfach war das nicht. Wir schliefen miteinander. Richtig oft. Zuerst war es ganz aufregend, doch mein Verlobter wurde immer ungeduldiger..." Ich verzog das Gesicht. "Ich war so herrlich naiv! Es dauerte erschreckend lange, bis ich kapierte, warum er so böse wurden, jedes Mal, wenn ich meine... meine Periode bekam. Ich wurde nicht schwanger. Er wollte schnell einen Erben. - Auf Drängen seiner und meiner Familie ging ich zum Arzt. Die Diagnose war schnell gestellt. Ich war... bin... unfruchtbar. Ich würde niemals einen Erben gebären. Ihm nicht und keinem anderen Interessenten. Ich war - wie drückte es mein Vater aus? - wertlos... Na ja, immerhin durfte ich wieder zur Schule gehen..."

Benutzerprofil anzeigen

49 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Fr 28 Dez 2012, 00:09

Marcas

avatar
Magier Novize
Bei ihrer Geschichte zogen sich seine Augenbrauen immer mehr zusammen. "Sorry das ich das so sage, aber deine Familie hat einen tierischen Schaden. Erst mal du bist nicht wertlos, du bist eine wunderbare Persönlichkeit. Zweitens, ich habe zwar kein Problem damit, wenn die Frau Zuhause bleibt und sich um die Kinder kümmert, aber jemanden mit 15 zu verheiraten und zu zwingen Kinder zu bekommen ist krank. und drittens, wenn ich mit dir zusammen wär, dann würde ich mich immer mit dir unterhalten und mich um dich kümmern, jede Frau egal welchen Standes oder Herkunft, sollte von ihrem Mann umsorgt und auf Händen getragen werden, alles andere würde den Kerl zu einem Wertlosen, Ar*** machen.", nach seinem kleinen Ausbruch holte er einmal tief Luft. "Ich frag mich wie man eine so wunderbare junge Frau nur so fertig machen kann.", sagte er nachdenklich. Er war zu Respekt erzogen worden und das war auch eine seiner wichtigsten Grundsätze fürs Leben und wenn jemand diesen vergaß konnte er ganz schön angriffslustig werden.

Benutzerprofil anzeigen

50 Re: *Zimmer 014 - ♂ am Fr 28 Dez 2012, 00:32

Nikki

avatar
Zauberlehrling B
Ich lächelte sanft: "Ich weiß. Ich hasse meine Familie dafür. Und zurück zu ihnen werde ich sicher nicht gehen. Aber jetzt weißt du, weshalb ich das Vergangene gerne hinter mir lasse." Tatsäch schmerzte mich das Ganze nicht mehr so sehr. Geglaubt hatte ich diesen Snobs sowieso nie. Trotzdem war da die Hoffnung gewesen irgendwie... Liebe zu bekommen.

Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 3]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten